DJ Faith Stuttgarter DJ nimmt Single mit Dante Thomas auf

Von Stefanie Bernhardt 

Dass er einmal eine Single mit dem US-Star Dante Thomas aufnehmen würden, hätte sich DJ Faith aus Stuttgart kaum träumen lassen. Mit der Single „Face to Face“ wurde dieser Traum Wirklichkeit.

DJ Faith steht besonders oft bei christlichen Veranstaltungen auf der Bühne. Foto: DJ Faith
DJ Faith steht besonders oft bei christlichen Veranstaltungen auf der Bühne. Foto: DJ Faith

Stuttgart - Als DJ aufzutreten, war für den Stuttgarter René Böckle eigentlich eher ein Zufall. „Nach einem Fest in meiner christlichen Jugendgruppe hatten wir eine enorme Rechnung für einen DJ auf dem Tisch“, berichtet der 34-Jährige im Gespräch. Kurzerhand entschied sich der in Berlin geborene Böckle dazu, sich selbst an die Turntables zu stellen. „Dann kamen fünf Jahre Ausprobieren – und auch schon die ersten Auftritte“.

Als christlicher DJ setzt er sich dabei auch immer mit den Inhalten der Songs auseinander, die er auflegt und tritt auch überwiegend auf christlichen Veranstaltungen auf. „Ich höre darauf, welche Botschaften in Songs aus dem Radio stecken. Gerne baue ich in mein Set ein Statement zu einem solchen Song ein“, erklärt er. Gigs in Clubs schließt er daher aktuell für sich aus.

Face to Face ist konstruktive Kritik am digitalen Zeitalter

2019 begann der Musiker dann auch eigene Stücke zu schreiben. Über einen Freund entstand der Kontakt mit dem Amerikaner Dante Thomas, der mit der Single „Miss California“ im Jahr 2001 Platz eins in den Charts erreichte. „Wir haben den Song vorproduziert und ihm einfach geschickt“, erklärt der Musiker und fährt fort: „Dante Thomas hat der Song gleich gefallen. Er hat dann noch ein wenig am Text gefeilt und so ist eine echte Co-Produktion entstanden.“ Dass es mit dem Feature klappt, hat den Stuttgarter DJ allerdings schon überrascht. „Als er zugesagt hat, war das ein echter Wow-Moment“, gibt er zu.

Der Song handelt von der Selbstdarstellung im Internet, oft missverständlicher Kommunikation und der Distanz, die durch die Bildschirme entsteht. Das Gegenüber wird oft nicht wahrhaftig wahrgenommen.

Aktuell arbeitet DJ Faith an weiteren Songs, eventuell wird es auch ein Album geben. „Wir tüfteln gerade an Songs“, verrät er.

Den Song „Face to Face“ können Sie auf Spotify oder im Video hören:

Sonderthemen