Pflichttermin in „The Gällery“: Analysieren, Offenlegen, Entlarven und doch auch Staunen – die Schau „Images of the Present“ macht dies in der Staatsgalerie Stuttgart möglich.

Wer vergisst, dass Familie eine eher junge Erfindung ist, und die Familie durch die Mythenzerstörung in Theater und Film für den großen Auftritt verloren glaubte, sieht sich in der digitalen Bilderindustrie gehörig belehrt. Private Gemeinschaft ist gleichermaßen Sehnsuchtsidee wie Dauerbehauptung – und vielleicht gerade deshalb dauernd auf der Überholspur. Kann dann ausgerechnet die Fotografie ein Medium sein, sich ernsthaft und haltbar mit Familie zu beschäftigen?