Dominanz in der Formel 1 Vier Gründe, warum Mercedes so stark ist

Von  

Mercedes dominiert die Formel 1 seit Jahren nach Belieben, so auch 2019. Das ist für einige Fans zwar etwas langweilig, hat aber gute Gründe.

Valtteri Bottas (rechts) gewinnt in Baku – und sein Kollege Lewis Hamilton freut sich mit ihm. Foto: Getty 5 Bilder
Valtteri Bottas (rechts) gewinnt in Baku – und sein Kollege Lewis Hamilton freut sich mit ihm. Foto: Getty

Stuttgart - Nach seiner vierten Niederlage im vierten Saisonrennen präsentierte sich Sebastian Vettel kurzzeitig in einem Zustand der Resignation. „Es ist langweilig, nicht? So langweilig! Es sind ja nicht nur vier Rennen, sondern mehr oder weniger vier Jahre“, sagte der Heppenheimer und meinte damit die auch in dieser Saison wieder aufziehende Mercedes-Dominanz. Vier Doppelerfolge nacheinander zum Saisonstart – in 69 Jahren Formel 1 hat es solch eine imposante Zwischenbilanz noch nie gegeben. Doch an irgendetwas muss es ja wohl liegen. „Man muss respektieren, dass sie phänomenal arbeiten“ – auch das sagte Vettel noch, der in Baku Dritter wurde hinter dem Sieger Valtteri Bottas und dessen Teampartner Lewis Hamilton. Was macht Mercedes so stark?

Sehen Sie dazu unsere Bildergalerie.