Donald Trump positiv auf Corona getestet Merkel, Putin und Co. wünschen gute Besserung

Von red/dpa/Reuters 

Auch Donald Trump und Melania haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Sie würden das gemeinsam durchstehen, twittert der US-Präsident, worauf viele Politiker mit Genesungswünschen reagieren.

Einen Monat vor der US-Wahl haben sich US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania mit dem Coronavirus angesteckt. Foto: AP/Steve Ruark
Einen Monat vor der US-Wahl haben sich US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania mit dem Coronavirus angesteckt. Foto: AP/Steve Ruark

Berlin - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem mit Corona infizierten US-Präsidenten Donald Trump baldige Genesung gewünscht. „Kanzlerin Merkel: Ich sende Donald und Melania Trump all meine guten Wünsche“, hieß es in einem Tweet, den Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag über Twitter verbreitete. „Ich hoffe, dass sie ihre Corona-Infektion gut überstehen und bald wieder ganz gesund sind“, wurde die Kanzlerin weiter zitiert.

Die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer sagte auf Fragen, sie könne nicht von einem direkten Kontakt der Kanzlerin mit Trump berichten. Nach öffentlich zugänglichen Quellen sei der US-Präsident voll arbeitsfähig. Die Bundesregierung wünsche ihm, „dass er die Infektion möglichst gut und ohne Folgen übersteht“.

Lesen Sie hier aus unserem Plus-Angebot: Der US-Wahlkampf ist infiziert

Auch Polens Staatschef Andrzej Duda hat US-Präsident Donald Trump und seiner Frau Melania nach ihrer Infektion mit dem Coronavirus eine rasche Genesung gewünscht. „Polen und die USA werden die Belastungen überstehen und im Kampf gegen Covid-19 siegen“, schrieb Duda am Freitag auf Twitter. Zuvor hatte der 74-jährige Trump mitgeteilt, dass er selbst und seine Frau positiv auf das Coronavirus getestet worden seien.

Der Chef der Weltgesundheitsorganisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus, sendet ebenfalls seine „besten Wünsche“ an Trump und dessen Frau Melania. Zudem hoffe er auf „eine vollständige und schnelle Genesung“, twittert Ghebreyesus.

Trump hat die WHO mehrfach für deren Umgang mit der Pandemie kritisiert. Zudem droht er damit, dass die USA die in Genf sitzende Organisation verlassen und sämtliche finanzielle Unterstützung streichen werde, weil die WHO zu enge Beziehungen zu China unterhalte.

Russlands Präsident Wladimir Putin wünscht Trump eine schnelle Genesung, wie der Kreml erklärt. Zugleich kündigt das Präsidialamt an, dass sich Putin gegen das Coronavirus impfen lassen werde. Russland hat nach eigenen Angaben bereits einen wirksamen Impfstoff entwickelt, was von internationalen Experten allerdings angezweifelt wird.

Boris Johnson war selbst infiziert

Der britische Premierminister Boris Johnson wünscht Trump und der First Lady alles Gute. Er hoffe, dass sich beide schnell erholen, sagt Johnson, der selbst mit dem Virus infiziert war und mit Covid-19 auf der Intensivstation gelegen hat.

Auch EU-Ratspräsident Charles Michel schickt Genesungswünsche per Twitter:

Alle kämpften weiter gegen das Virus, jeden Tag - „egal wo wir leben“, schreibt er.

Das britische Kabinettsmitglied Robert Jenrick wünscht den Trumps gute Besserung. „Wir wissen wie es ist, in unserem Fall war es ein Premierminister, der positiv auf Covid-19 getestet wurde“, sagt der Wohnungsbau-Minister. Er weist auf „ein sehr klares Protokoll“ in den USA bezüglich des Vize-Präsidenten hin, „sollte das notwendig werden“. Der britische Premierminister Boris Johnson war an Covid-19 erkrankt.

Melania Trump bestätigt die positiven Tests

Frankreichs Regierungssprecher Gabriel Attal spricht davon, dass das Virus niemand verschone - „einschließlich diejenigen, die sich skeptisch gezeigt haben“. Er wünsche Trump eine schnelle Genesung.

Auch Ägyptens Staatsoberhaupt Abdel Fattah al-Sisi hat Trump und dessen Ehefrau „aufrichtige Genesungswünsche“ geschickt. Über Twitter drückte Al-Sisi am Freitag die Hoffnung aus, dass die beiden „diese Phase schnell überstehen und vollständig zu Gesundheit und Wohlbefinden zurückkehren“.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan schrieb am Freitag auf Twitter: „Ich wünsche dem US-Präsidenten und Melania Trump, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, eine schnelle Erholung.“ Und weiter: „Ich hoffe sehr, sie überstehen die Quarantäne problemlos und werden so schnell wie möglich wieder gesund.“

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sende über den Kurznachrichtendienst ebenfalls seine „beste Wünsche“ und schrieb: „Ich hoffe, sie beide haben eine schnelle Genesung von Covid-19.“

Die staatliche chinesische Zeitung „China Daily“ nennt Trumps positiven Test eine weitere Erinnerung, dass sich das Virus ausbreitet „selbst während Trump verzweifelt versucht hat zu suggerieren, dass es keine Gefahr mehr darstellt“. Trump, sein Wahlkampfteam und das US-Präsidialamt hätten von Anfang „die Gefahr heruntergespielt und sich geweigert, die grundsätzlichen öffentlichen Gesundheitsrichtlinien zu befolgen“, heißt es in dem englischsprachigen Blatt weiter.

First Lady Melania Trump bestätigt über ihren Twitter-Feed die positiven Tests. „Wir fühlen uns gut“, schreibt sie an ihre Leser gerichtet.

Und weiter:

Und weiter: „Bitte tragen Sie Sorge, dass Sie sicher bleiben und wir werden das alle gemeinsam durchstehen.“




Unsere Empfehlung für Sie