Doppelgänger-Krimi „Tatort“ erreicht mehr als acht Millionen Zuschauer

Schauspieler Ulrich Tukur in einer Doppelrolle: Den „Tatort“ aus Hessen sahen am Sonntag mehr als acht Millionen Zuschauer. Foto: HR/Bettina Müller 12 Bilder
Schauspieler Ulrich Tukur in einer Doppelrolle: Den „Tatort“ aus Hessen sahen am Sonntag mehr als acht Millionen Zuschauer. Foto: HR/Bettina Müller

Den „Tatort“ aus Hessen sahen 8,27 Millionen Zuschauer am Sonntagabend. Der Krimi mit dem Titel „Die Ferien des Monsieur Murot“ erzielte damit einen Marktanteil von 22,7 Prozent.

Berlin - Der hessische „Tatort“ mit LKA-Ermittler Felix Murot (Ulrich Tukur) hat am Sonntagabend zur besten Sendezeit den Quotensieg erzielt. Um 20.15 Uhr sahen 8,27 Millionen Zuschauer die Folge „Die Ferien des Monsieur Murot“. Das entspricht einem Marktanteil von 22,7 Prozent. Tukur spielt in der Episode gleich zwei Figuren als Doppelgänger. Hinter dem Ersten lag das ZDF mit der Romanze „Katie Fforde: Für immer Mama“, die 4,69 Millionen interessierte (12,8 Prozent).

Lesen Sie hier: Kritik zum „Tatort“: Hat es sich gelohnt, den Krimi anzuschauen?

Der Privatsender Sat.1 erreichte mit der Castingshow „The Voice of Germany“ 2,6 Millionen (8,2 Prozent). RTL verbuchte mit dem Film „Fifty Shades of Grey - Befreite Lust“ 2,33 Millionen (6,8 Prozent). ProSieben setzte auf das Sci-fi-Abenteuer „Solo: A Star Wars Story“ - das wollten 2,3 Millionen (7,2 Prozent) sehen.

Mit der Kochshow „Grill den Henssler“ auf Vox verbrachten 1,53 Millionen (5,4 Prozent) den Abend. ZDFneo zeigte die Krimireihe „Ein starkes Team“ und zog damit 1,3 Millionen (3,6 Prozent) mit der Folge „Tödliches Schweigen“ an. RTLzwei erreichte mit der Komödie „Das ist das Ende“ noch 630 000 Menschen (1,8 Prozent).




Unsere Empfehlung für Sie