Doppelhaushalt in Stuttgart Unterstützung für das Jugendhaus Heslach

Für den Stuttgarter Süden ist vor allem ein Projekt essenziell: Der Neubau des Jugendhauses Heslach mit integrierter Stadtteilbücherei. Der bisherige Freizeittreff für die Jugend aus dem Stadtteil ist gelinde gesagt eine Bruchbude, auf den Neubau wartet der Bezirksbeirat schon seit Jahren. Nach dem es im letzten Doppelhaushalt aufgrund bürokratischer Verzögerungen nicht geklappt hatte, setzt das Gremium nun seine Hoffnung auf 2016/2017. Im Entwurf der Stadtverwaltung ist das Jugendhaus nun mit 6,42 Millionen Euro veranschlagt, dazu kommen Fremdmittel in Höhe von 1 Million Euro.

Die Gebrüder-Schmid-Stiftung hatte bereits vor Jahren eine finanzielle Unterstützung zugesichert, sollte der Neubau tatsächlich kommen. Bei den Haushaltsberatungen der Lokalpolitiker aus dem Süden hatte das Projekt deshalb in diesem Jahr Priorität eins. „Ich freue mich, dass die Stadtverwaltung dieses für unseren Bezirk so wichtige Projekt unterstützt“, sagt Bezirksvorsteher Raiko Grieb. Damit sei man endlich einen großen Schritt weiter. Das neue Gebäude habe zudem ein spannendes Konzept, für welches das Architekturbüro eberlegommel aus dem Süden bereits ein tolles Gebäude entworfen hätten.




Unsere Empfehlung für Sie