Doppelt hält besser Demenzkranker Mann heiratet seine Frau zum zweiten Mal

Von  

Ein 79-jähriger, demenzkranker Schotte vergisst, dass er bereits verheiratet ist – und verliebt sich erneut in seine Frau. Das Paar hat nun ein zweites Mal geheiratet.

Ein Demenzkranker hat seine Frau zum zweiten Mal geheiratet. (Symbolbild) Foto: Unsplash
Ein Demenzkranker hat seine Frau zum zweiten Mal geheiratet. (Symbolbild) Foto: Unsplash

Stuttgart - Es klingt wie eine kitschige Filmsequenz, erfunden in Hollywood und erinnert ein wenig an die sehenswerte Tragikomödie „Eternal Sunshine of the Spotless Mind“ mit Jim Carrey und Kate Winslet. Doch diese Liebesgeschichte ist so wahr und real, wie die Liebe eines schottischen Paares. Bill Duncan und seine Frau Anne waren bereits seit drei Jahren verheiratet, als bei dem Schotten Demenz diagnostiziert wurde. Nun hat das Paar ein zweites Mal geheiratet – weil der 79-Jährige schlichtweg vergessen hat, dass die Frau an seiner Seite bereits seine Gattin ist.

Den schönsten Tag ein zweites Mal erleben

In einem Interview mit dem TV-Sender ITV erzählte die 69-Jährige, wie es es dazu kam. „Vergangenes Jahr wusste Bill nicht mehr, wer ich war“, so Anne Duncan, die schon bald einen zweiten Frühling mit ihrem Ehemann erleben sollte. „Plötzlich – aus dem Nichts – verhielt er sich wie ein Frischverliebter“, erzählt sie dem TV-Sender. Also fragte sie ihren Mann, ob er sie denn heiraten wolle. Er konnte sein Glück nicht fassen, sagte ja und damit war die Sache für Anne eigentlich erledigt. Doch statt es wieder zu vergessen, fragte er immer wieder nach einem konkreten Hochzeitstermin. Nun haben sich die beiden ein zweites Mal im Garten ihres Hauses in Aberdeen trauen lassen.

Anne Duncan war überglücklich und erzählte dem Sender, dass sie selbst überrascht darüber war. „Die Demenz hat uns die Erinnerung genommen – also haben wir uns einfach eine neue geschaffen.“