Drôme Wandern und Genießen im Bio-Land

Von red 

Im Südosten Frankreichs, auf halbem Weg zwischen Lyon und Avignon, liegt die Drôme. Hier treffen die Alpen auf die Provence, die der Region schon ihre südliche, warme wie duftende Note verleiht.

Château de Grignan  Foto: L.Pascale/LADROMETOURISME 5 Bilder
Château de Grignan Foto: L.Pascale/LADROMETOURISME

In den Dörfern, Burgen und Schlössern der Drôme ist die Kultur allgegenwärtig. Das Château de Grignan, das sich majestätisch aus Weingärten und Lavendelfeldern erhebt, hat die größte Renaissancefassade im Südosten von Frankreich. Jedes Jahr ist es Gastgeber von Musik- und Theaterfestivals.

Auf der Burg von Suze-la-Rousse dreht sich alles um den Wein – von der Rebe am Weinstock bis zum erlesenen Tropfen, und die mittelalterlichen Mauern der Burg von Montélimar bilden heute die herrliche Kulisse für ein Museum der zeitgenössischen Kunst.

Weiter im Norden hat der Briefträger Ferdinand Cheval einen idealen Palast erbaut, der die Liebhaber von naiver Kunst aus der ganzen Welt anzieht. In alten Felssteindörfern mit liebevollem Blumenschmuck in den Gassen wie Cliousclat, Mirmande, Dieulefit und Poët-Laval werden Sie Kunsthandwerker und Künstler entdecken, die in der gesamten Region berühmt sind.

Naturerlebenis und Abenteuer

Die Altstadt von Valence mit den Terrassencafés und pastellfarbenen Fassaden hat ihren Charme von einst erhalten. 17 Kilometer lang durchziehen offene Kanäle die Stadt und verleihen Valence eine nahezu ländliche Atmosphäre. Montélimar ist die „Nougat-Hauptstadt“, da gehört ein Besuch bei einem Hersteller einfach dazu. Im Palais des Bonbons et du Nougat erfährt man alles über die Produktion dieser Süßigkeit.

Auch eine wilde, unberührte Natur hat sich in der Drôme erhalten. Zwei regionale Naturparks locken mit schier unendlichen Routen zum Wandern, Radfahren oder Mountainbiken und laden zum be­schaulichen Betrachten ein. Der Regionale Naturpark Vercors ist mit seiner besonderen Flora und Fauna ein ideales Wanderland und birgt im Mittelgebirge Urlaubsorte, die es im Sommer wie im Winter zu entdecken lohnt.

Daneben werden ausgefallene Aktivitäten angeboten: Wanderungen mit Eseln, mit dem Pferdewagen oder mit Hundeschlitten bei einer Cani-Rando und im Husky-Kart versprechen Abenteuererlebnisse für die ganze Familie.

Der regionale Naturpark der Baronnies provençales ist das Reich der Lavendeldüfte, des Thymians und anderer Aromapflanzen. Hier tut es gut, mitten durch die Olivenhaine zu wandeln oder die Geier zu beobachten, die um die Felsen kreisen. Für alle, die Adrenalinkicks bevorzugen, ist dies ein außergewöhnliches Terrain zum Klettern, Erklimmen der Via Ferrata und Mountainbiken auf unglaublichen Routen.

„Bio“ wird in der Drôme großgeschrieben. Die ökologische Anbautechnik ist eine richtige Lebenskunst in dieser Region. Einen Eindruck bekommt man, wenn man durch die Reihen der kleinen wie großen Wochenmärkte schlendert. Schnell wird klar, dass die Drôme das führende Bio-Departement Frankreichs ist. Alle Erzeug­nisse, die hier angebaut und verarbeitet werden, sind „bio“: vom Lamm bis zum Perlhuhn, vom Ziegenfrischkäse Picodon bis zum Blauschimmelkäse Bleu du Vercors Sassenage, vom Olivenöl aus Nyons bis zur Tapenade, vom Gemüse aus dem Garten bis zu den Früchten der Obsthaine, vom Honig bis zur Schokolade, vom Wein bis zum Bier. Produkte, die man beim Urlaub auf dem Bauernhof, beim Frühstück in einem Gästezimmer oder am Tisch von Spitzenköchen genießen kann.


Informationen zur Anreise

Zug: 6h 15min. von Stuttgart-Hbf; 2h 12min. von Paris

Auto: Autobahn A 7 (Route du Soleil), 8 Ausfahrten Autobahn A 49 , 2 Ausfahrten

Flugzeug: Internationaler Flughafen von Lyon Saint-Exupéry Internationaler Flughafen von Marseille-Provence

Weitere Informationen zum Tourismus in Drôme


Planen Sie Ihre Reise nach Frankreich? Praktische Infos, kulturelle Erlebnisse, touristische Highlights und Urlaubsideen – gibt es hier!

Fan werden
Alle News rund um den Frankreichurlaub auf Facebook

Rendez-vous en France Ausgabe 2018

Hier geht es zum Download

Dies ist ein Angebot der Atout France – Französische Zentrale für Tourismus in Zusammenarbeit mit www.stuttgarter-zeitung.de.
Für den Inhalt ist Atout France verantwortlich.