Dreister Betrug in Stuttgart-Nord Falsche Polizeibeamte bringen Seniorin um Tausende Euro

Die 83-Jährige wurde von den Betrügern angerufen. (Symbolbild) Foto: dpa/Sebastian Gollnow
Die 83-Jährige wurde von den Betrügern angerufen. (Symbolbild) Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Eine 83-Jährige erhält am Donnerstag einen Anruf eines vermeintlichen Polizeibeamten, der von einem bevorstehenden Überfall berichtet und die Seniorin vor Falschgeld warnt. Die Seniorin tappt in die Falle.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart-Nord - Dreiste Betrüger haben sich am Donnerstag als Polizeibeamte ausgegeben und eine 83 Jahre alte Frau aus Stuttgart-Nord um mehrere Tausend Euro gebracht.

Wie die Polizei meldet, bekam die Seniorin gegen 14.20 Uhr einen Anruf. Am anderen Ende der Leitung meldete sich ein vermeintlicher Polizeibeamter, der die Frau vor einem bevorstehenden Überfall warnte. Um die 83-Jährige zu überzeugen, meldete sich ein weiterer Betrüger kurze Zeit später und gab sich als Staatsanwalt aus, der die Geschichte bestätigte.

Außerdem gaukelten die Betrüger ihrem Opfer vor, dass das Geld auf der Bank ebenfalls gefährdet sei, weil es sich möglicherweise um Falschgeld handeln könnte. Die Täter forderten die Seniorin auf, das Geld zu holen.

Die 83-Jährige entnahm daraufhin das Geld aus ihrem Bankschließfach. Wenig später erschien eine Frau, die sich als Polizeibeamtin ausgab, und nahm das Geld des Opfers „zur Sicherung und Echtheitsüberprüfung“ an sich. Als die Seniorin am Folgetag Angehörigen von dem Vorfall berichtete, flog der Schwindel auf und sie erstattete Anzeige bei der Polizei. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Unsere Empfehlung für Sie