Drogenfund in Murr Polizei stellt 65,5 Kilogramm Marihuana sicher

Von red/len 

Für drei mutmaßliche Rauschgifthändler klicken am Samstagabend die Handschellen. Beamte der Kriminalpolizei liegen auf der Lauer – und erwischen die Männer bei der Drogenübergabe auf frischer Tat.

Das Rauschgift hat einen geschätzten Straßenverkaufswert von etwa 250.000 Euro (Symbolbild). Foto: dpa/Daniel Karmann
Das Rauschgift hat einen geschätzten Straßenverkaufswert von etwa 250.000 Euro (Symbolbild). Foto: dpa/Daniel Karmann

Murr - Beamte der Kriminalpolizei Ludwigsburg haben am Samstagabend drei mutmaßliche Rauschgifthändler in Murr (Landkreis Ludwigsburg) festgenommen. Im Zuge verdeckter Ermittlungen hatten die Polizisten von der geplanten Drogenlieferung an einen 27-Jährigen aus Bietigheim-Bissingen und einen 30-Jährigen aus Ludwigsburg erfahren. Das berichtet die Polizei.

Die Ermittler beobachteten vor Ort, wie ein 34-Jähriger das Rauschgift mit einem Lastwagen anlieferte. Nachdem die Kartons in einen Transporter umgeladen worden waren, nahmen die Beamten die drei Verdächtigen vorläufig festgenommen. In den Kartons stellten sie insgesamt etwa 65,5 Kilogramm Marihuana sicher. Das Rauschgift hat einen geschätzten Straßenverkaufswert von etwa 250.000 Euro.

Die Männer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart einem Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte die Haftbefehle in Vollzug und die Männer wurden in Justizvollzugsanstalten gebracht.




Veranstaltungen

Unsere Empfehlung für Sie