Dschungelcamp 2015 Maren Gilzer ist Dschungelkönigin

Von kap 

Nach zwei Wochen im australischen Urwald steht nun fest: Ex-Glücksradfee Maren Gilzer hat die RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" gewonnen und darf sich künftig Dschungelkönigin 2015 schimpfen.

Maren Gilzer ist Dschungelkönigin 2015. Sie hat das Dschungelcamp als Siegerin verlassen. Foto: RTL/Stefan Menne Alle Infos zu Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! im Special bei RTL.de 16 Bilder
Maren Gilzer ist Dschungelkönigin 2015. Sie hat das Dschungelcamp als Siegerin verlassen. Foto: RTL/Stefan Menne "Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Stuttgart - Vor zwei Wochen sind elf "Stars" in den australischen Dschungel gezogen, um den Kakerlaken, Spinnen und Schlangen das Gähnen - oh Pardon - Fürchten zu lehren. Nachdem sich die Teilnehmer in der ersten Woche gemeinsam im Urwald einleben durften, wurde der eine nach dem anderen rausgewählt, bis am Finaltag nur noch das Dreigestirn der Langeweile  - bestehend aus DSDS-Sternchen Tanja Tischewitsch, Ex-Glücksradfee Maren Gilzer und GZSZ-Star Jörn Schlönvoigt - um die Krone des Urwalds kämpfte.

Am Ende hatten die Zuschauer sich für Maren Gilzer entschieden. Sie erhielt die meisten Anrufe und darf sich nun Dschungelkönigin 2015 schimpfen.

Doch zuvor standen noch drei ausgedehnte Dschungelprüfungen unter dem Motto "Schnick, Schnack, Schnuck" auf dem Programm. Maren hatte sich für "Schnack" entschieden und wurde gemeinsam mit 40 Schlangen in ein Loch gesteckt. Als bekennende Schlangen-Phobikerin war Maren sichtlich nervös, doch je mehr Reptilien zu ihr reingekrochen kamen, umso ruhiger wurde die Buchstabier-Expertin. Am Ende holte sie alle fünf Sterne - drei fürs Team-Essen, einen für ein Getränk und noch einen für ein spezielles Goodie, was sich am Ende als Käseplatte entpuppte.

Tanjas "Schnick"-Prüfung gestaltete sich ungleich ekliger. Gleich zu Beginn musste sie eine lebendige Wasserspinne verspeisen, was ihr bemerkenswerterweise auch gelang. Ihr Kommentar: "Das schmeckt ja wie das Holz an einem Eis. Wie heißt das nochmal, Daniel? Ich komm nicht drauf". Moderator Daniel Hartwich daraufhin: "Eisstiel, kann man auch verstehen, dass einem dieses schwere Wort nicht einfällt."

Doch die Spinne war noch lange nicht das kulinarische Highlight für Tanja. Es wurde von Ma(h)l zu Ma(h)l leckerer: Rinderlippe, Kamelhöcker und Buschschwein-Vagina standen auf dem Speiseplan. Am Ende kam Tanja auf vier Sterne - Respekt!

Als Letzter war Jörn dran, Mister "Schnuck" - er durfte einen Helm tragen, in den nach und nach kleine schnucklige Tierchen reingeworfen wurden - Kakerlaken, Riesen-Kakerlaken und Krabben. Jörn stand erstarrt wie eine Salzsäule - und er holte alle fünf Sterne.

Nun durften sich die drei Finalisten erst mal ein Festmahl im Dschungel gönnen und danach ging's endlich ans Eingemachte. Daniel und Sonja kamen zu den Kandidaten und verkündeten den dritten Platz: Tanja musste Maren und Jörn verlassen.

Und dann stieg die Spannung noch mal, bis die Moderatoren schließlich verkündeten: Maren ist Dschungelkönigin 2015.