Duisburg Falscher Briefträger betrügt 95-Jährige um 1900 Euro

Die Polizei will nun ermitteln, wohin das Geld geflossen ist. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch
Die Polizei will nun ermitteln, wohin das Geld geflossen ist. (Symbolbild) Foto: dpa/Friso Gentsch

Als falscher Briefträger klingelt ein Mann an der Tür einer 95-Jährigen und ergaunert 1900 Euro. Die misstrauisch gewordene Seniorin hatte kurz darauf ihre Bank kontaktierte – doch das Geld war bereits abgebucht.

Duisburg - Mit einer dreisten Masche hat ein Trickbetrüger 1900 Euro von einer 95 Jahre alten Frau aus Duisburg erbeutet. Als falscher Briefträger habe er am vergangenen Freitag bei der Seniorin geklingelt, um ihr einen angeblichen Brief vom Impfzentrum auszuhändigen, teilte die Polizei am Montag mit. Er habe gefordert, dass sie zuvor eine Nachnahmegebühr von 1,90 Euro mit ihrer EC-Karte bezahlt - was sie auch tat, weil sie um ihren online gebuchten Impftermin bangte.

Gleichwohl wurde die 95-Jährige danach misstrauisch. Als sie sich bei ihrer Bank erkundigte, war statt der angeblichen Gebühr von 1,90 Euro ein Betrag von 1900 Euro zur Abbuchung vorgemerkt. Die Bank habe noch versucht, die Abbuchung zu stoppen, sagte eine Duisburger Polizeisprecherin am Montag. „Aber es war zu spät, das Geld ist weg.“ Die Polizei will nun ermitteln, wohin das Geld geflossen ist, um den Täter aufzuspüren.




Unsere Empfehlung für Sie