Durchsuchungen in Mannheim und Rhein-Neckar-Kreis Polizei nimmt drei Verdächtige wegen Terrorverdachts fest

Von red/dpa 

Die Polizei in Mannheim und im Rhein-Neckar-Kreis hat drei Verdächtige nach Wohnungsdurchsuchungen festgenommen. Einen Zusammenhang mit den möglichen Ausspähungen am Stuttgarter Flughafen bestehe nach dem aktuellen Stand nicht.

Das Landeskriminalamt teilte mit, dass drei Menschen bei Wohnungsdurchsuchungen wegen Terrorverdachts  festgenommen wurden. Foto: dpa
Das Landeskriminalamt teilte mit, dass drei Menschen bei Wohnungsdurchsuchungen wegen Terrorverdachts festgenommen wurden. Foto: dpa

Stuttgart - Bei vier Wohnungsdurchsuchungen wegen Terrorverdachts hat die Polizei in Mannheim und im Rhein-Neckar-Kreis drei Verdächtige festgenommen. Beamte des Spezialeinsatzkommandos (SEK) und der Kriminalpolizei durchsuchten am späten Mittwochabend zwei Wohnungen in Mannheim und je eine in Plankstadt und Reilingen. Festgenommen wurden eine 39 Jahre alte Frau und zwei Männer im Alter von 33 und 49 Jahren, wie das Landeskriminalamt in Stuttgart und die für Staatsschutz zuständige Staatsanwaltschaft in Karlsruhe am Donnerstag mitteilten.

In Plankstadt stellten die Beamten eine vollautomatische Waffe samt Munition sicher, die unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fällt. Es bestehe der Verdacht, dass auf dem Grundstück weitere Waffen versteckt sind.

Zu den Hintergründen, wofür die Waffe möglicherweise eingesetzt werden sollte, lagen zunächst keine Informationen vor. Einen Zusammenhang mit den möglichen Ausspähungen am Stuttgarter Flughafen bestehe nach dem aktuellen Stand nicht. Die Verdächtigen sollen wegen des Verdachts der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat und illegalen Waffenbesitzes dem Haftrichter vorgeführt werden. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.