E-Book zu Stuttgarter Schulen Schulatlas Stuttgart wird neu aufgelegt

Von Nora Stöhr 

Welche Schule ist die richtige? Als Orientierungshilfe für Familien von Viertklässlern bringt die Stuttgarter Zeitung mit dem elektronischen Buch „Schulatlas Stuttgart 2014“ einen Überblick über alle weiterführenden Schulen in Stuttgart auf den Markt.

Wohin soll die Reise nach der vierten Klasse gehen? Der „Schulatlas Stuttgart 2014“ gibt Antworten auf diese Frage. Foto: dpa
Wohin soll die Reise nach der vierten Klasse gehen? Der „Schulatlas Stuttgart 2014“ gibt Antworten auf diese Frage. Foto: dpa

Stuttgart - Wie soll es nach der vierten Klasse weitergehen? Welche Schule ist die richtige? Und vor allem: Welche Schulart passt am besten zu welchem Kind?

Die Entscheidung für eine Schulart (und dann noch für eine ganz bestimmte Schule) bestimmt den Lebensweg eines Kindes maßgeblich. Doch sie fällt vielen Viertklässler-Familien schwer: Das Angebot ist groß, die Profile, Betreuungs- sowie Zusatzangebote sind vielfältig – und die Bildungslandschaft ist überdies wie kaum einmal zuvor im Wandel begriffen.

 

Der Schulatlas 2014 ist da. Foto: StZ
Vor diesem Hintergrund liegt es auf der Hand, dass auch in diesem Jahr das Informationsbedürfnis groß ist. Um Eltern und Schülern eine Orientierungshilfe zu geben, bringt die Stuttgarter Zeitung nun mit dem E-Book „Schulatlas Stuttgart 2014“ eine aktualisierte Version ihrer Schulserie auf den Markt. Im Rahmen des „StZ-Schulatlas“ wurden im Januar und Februar dieses Jahres in einer Teilauflage des Lokalteils alle weiterführenden Schulen, die Fünftklässler aufnehmen, vorgestellt. Zusätzlich wurden in redaktionellen Beiträgen die Hintergründe und Besonderheiten der Schulen und der Schularten beleuchtet.

 

Der „StZ-Schulatlas“ fand eine sehr positive Resonanz und erschien nach dem Abschluss der Serie in gebündelter Form als E-Book. Dieses wurde nun im Blick auf das Schuljahr 2014/15 aktualisiert.

Neu in der Übersicht sind die Termine der Infoveranstaltungen

Für die Neuauflage des E-Books wurden die Steckbriefe, die die wichtigsten Informationen über jede Schule abbilden, auf den gegenwärtigen Stand gebracht. Neu in die Übersicht sind die Termine der Elternabende und die Tage der offenen Tür aufgenommen worden.


Schulatlas Stuttgart 2014 auf einer größeren Karte anzeigen

In einem aktuellen Text wird am Beispiel der Elise-von-König-Gemeinschaftsschule auf das besondere Konzept „Gemeinschaftsschule“ eingegangen – die ehemalige Werkrealschule ist nämlich in diesem Schuljahr als erste Gemeinschaftsschule Stuttgarts an den Start gegangen.

Im nächsten Jahr sollen weitere Schulen dieser Art folgen: Die Altenburgschule, die Anne-Frank-Realschule sowie die Körschtalschule haben für das Schuljahr 2014/15 einen Antrag auf Gründung einer Gemeinschaftsschule gestellt. Ob die    Schulen von September 2014 an wirklich als Gemeinschaftsschule arbeiten können, darüber entscheidet das Kultusministerium voraussichtlich im Januar. Trotzdem werden die drei Schulen in unserem E-Book bereits unter der Rubrik „Gemeinschaftsschulen“ geführt – allerdings mit dem Hinweis, dass die endgültige schriftliche Genehmigung des Landes noch aussteht.

Sonderthemen



Unsere Empfehlung für Sie