Flecken und Ablagerungen entfernen Edelstahltopf reinigen

Von Lukas Böhl  

Verfärbungen, Essensreste und weiße Flecken: So bringen Sie Ihre Edelstahltöpfe wieder zum Glänzen.

So wird der Topf wieder sauber. Foto: wavebreakmedia / shutterstock.com
So wird der Topf wieder sauber. Foto: wavebreakmedia / shutterstock.com

Braune Flecken und Essensreste entfernen

Um einen verbrannten Edelstahltopf zu reinigen, füllen Sie zunächst 1 Teil Essig und 3 Teile Wasser hinein. Die verkrustete Schicht sollte komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein. Bringen Sie das Gemisch nun zum Kochen. Anschließend nehmen Sie den Topf vom Herd und geben zwei bis drei Esslöffel Natron oder Backpulver hinzu. Warten Sie, bis das Gemisch abgekühlt ist und nutzen Sie dann die Reste, um die Pfanne mit einem Schwamm sauber zu schrubben. Mehr Tricks, um angebrannte Töpfe zu reinigen, finden Sie in diesem Beitrag.

Lesen Sie auch: Backofen in 7 Schritten reinigen

Weiße Flecken im Topf entfernen

Die weißen Flecken oder Ablagerungen im Topf sind meist Mineralienrückstände (zum Beispiel Kalzium oder Magnesium) aus dem Wasser. Nach dem Kochen kann es passieren, dass sie an der Innenseite des Topfes festbacken. Aber auch Salz kann zu weißen Flecken am Topfboden führen, wenn es nicht vollständig vom Wasser aufgenommen wird. Daher sollten Sie das Salz erst dann ins Wasser rühren, wenn es bereits kocht.

Die weißen Flecken im Topf lassen sich meist mit etwas Essig entfernen. Tragen Sie diesen auf ein Tuch auf und schrubben Sie damit die Innenseite des Topfes sauber. Falls das nicht ausreicht, wenden Sie den oben genannten Trick an oder verwenden Sie einen Putzstein, um den Edelstahltopf zu reinigen.

Regenbogenfarben im Edelstahltopf

Die Regenbogenfarben entstehen durch eine Verdickung der Oxidschicht des Topfes beim Erhitzen. Diese Verdickung führt wiederum zu einer veränderten Lichtreflektion, daher die bunten Farben.

Probieren Sie mit etwas Zitronensaftkonzentrat und einem Schwamm, die Verfärbungen zu entfernen. Alternativ können Sie spezielles Scheuerpulver für Edelstahltöpfe benutzen. Gehen die Verfärbungen dadurch nicht weg, ist das kein Grund, den Topf wegzuwerfen. Die Regenbogenfarben haben keinerlei Auswirkung auf die Brauchbarkeit und sind auch gesundheitstechnisch völlig unbedenklich.

Weitere Tipps, um Edelstahltöpfe zu reinigen:

  • Auch mit Spülmaschinentabs oder Geschirrspülpulver lassen sich Flecken und Essensreste aus Edelstahltöpfen entfernen. Füllen Sie den Topf dazu mit Wasser und geben Sie wahlweise einen ganzen Tab oder zwei Esslöffel Geschirrspülpulver hinzu. Lassen Sie das Ganze über Nacht einwirken und nutzen Sie am nächsten Morgen die Reste, um den Topf zu reinigen.
  • Wenn Sie nicht davor zurückschrecken, chemische Reiniger zu verwenden, versuchen Sie eingebrannte Essensreste mit Backofenspray zu behandeln. Halten Sie sich dabei strikt an die Herstellerhinweise und tragen Sie unbedingt Gummihandschuhe bei der Anwendung. Nach der Reinigung sollten Sie den Topf gründlich ausspülen und in die Spülmaschine geben, bevor Sie ihn erneut benutzen.
  • Mit etwas Edelstahlpflege oder einer Politur bringen Sie die Töpfe nach der Reinigung wieder zum Glänzen.

Lesen Sie jetzt weiter: Mikrowelle reinigen in 3 Schritten