"Ehe für alle" Zeichen setzen auf Facebook-Profil

Mark Zuckerberg setzt auf Facebook ein Zeichen für die Ehe für alle.  Foto: Screenshot SIR
Mark Zuckerberg setzt auf Facebook ein Zeichen für die "Ehe für alle". Foto: Screenshot SIR

Facebook-Mitbegründer Mark Zuckerberg macht den Anfang - und Millionen Nutzer ziehen nach und setzen im weltweit größten sozialen Netzwerk ein Zeichen für die gleichgeschlechtliche Ehe.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Spätestens seit sich der US-Supreme Court am Freitag für die gleichgeschlechtliche Ehe ausgesprochen hat, scheint in der Welt ein Umdenken für die "Ehe für alle" stattzufinden. Die Toleranz wird täglich größer und auch immer mehr Prominente zeigen, dass sie die gleichgeschlechtliche Ehe unterstützen.

Den wohl prominentesten Beitrag dazu lieferte am Freitag der Facebook-Mitbegründer Mark Zuckerberg, als er sein Profil-Bild auf Facebook in Regenbogen-Farben tauchte und gleich noch allen Nutzern die Gelegenheit mit auf den Weg gab, es ihm gleichzutun.

Unter facebook.com/celebratepride kann jede Privatperson ihr oder sein Profilbild ebenfalls in Regenbogenfarben zu hüllen.

Und der Trend hat die Nutzer-Gemeinde längst erreicht. So tauchten auch in Deutschland am Samstag tausende User ihr Profil in Bunt, um ihre Zustimmung zur gleichgeschlechtlichen Ehe auszudrücken.




Unsere Empfehlung für Sie