Ehemaliger Spieler des VfB Stuttgart Cristian Molinaro feiert Aufstieg mit FC Venedig

Vier Jahre lang spielte Cristian Molinaro für den VfB. Foto: Baumann 7 Bilder
Vier Jahre lang spielte Cristian Molinaro für den VfB. Foto: Baumann

Die Entscheidung fiel erst in der Nachspielzeit: Ex-VfB-Profi Cristian Molinaro und der FC Venedig haben den Aufstieg in die Serie A geschafft.

Volontäre: David Scheu (dsc)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Venedig - Großer Jubel bei Cristian Molinaro: Der frühere Außenverteidiger des VfB Stuttgart schaffte am Donnerstagabend mit dem FC Venedig den Aufstieg in die Serie A. In der Relegation gegen den Lokalrivalen Cittadella ging es dabei äußerst spannend zu: Nach einem 1:0-Sieg im Hinspiel sah es im Rückspiel lange Zeit gar nicht gut aus für Venedig, das früh in Rückstand geriet und nach zwei Platzverweisen in doppelter Unterzahl spielte.

In der Nachspielzeit gelang dann aber Riccardo Bocalon der umjubelte 1:1-Ausgleich, der zum Aufstieg reichte. Zuschauer waren keine zugelassen – Tausende Fans feierten aber in den Straßen Venedigs die Rückkehr in die höchste italienische Liga nach 19 Jahren. Noch 2016 spielte der Club in der vierten Liga. Der inzwischen 37-jährige Molinaro stand als Linksverteidiger in der Startelf und spielte 90 Minuten durch.

Von 2010 bis 2014 hatte Molinaro für den VfB insgesamt 93 Bundesliga-Spiele bestritten. Zudem stand er 2010 im Achtelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona und 2013 im DFB-Pokalfinale gegen den FC Bayern auf dem Platz. Er war von Juventus Turin zum VfB gewechselt und kehrte nach seiner Zeit am Cannstatter Wasen wieder nach Italien zurück.




Unsere Empfehlung für Sie