Ehrenamtspreis 2014 Heimat gestalten und bewahren

Von  

Die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und die Filder-Zeitung loben den Ehrenamtspreis 2014 „Starke Helfer“ aus. In diesem Jahr steht er unter dem Motto „Heimat – Tradition (er)leben“.

Heimat ist vielfältig. Für manche Menschen hat diese Schnitzerei am Filderstadtmuseum in Bonlanden eine besondere Bedeutung Foto: .Leven/Ridder/Rudel
Heimat ist vielfältig. Für manche Menschen hat diese Schnitzerei am Filderstadtmuseum in Bonlanden eine besondere Bedeutung Foto: .Leven/Ridder/Rudel

Filder - Heimat ist für jeden etwas anderes. Manche Menschen verbinden damit ein Bild von saftigen, grünen Wiesen, von einem steilen Bergmassiv oder von einem historisches Haus – wie das Schloss in Waldenbuch. Für andere ist es vor allem ein Geruch, etwa der von frischem Heu, feuchtem Waldboden oder im Herbst der nach Kraut auf den Fildern.

Doch für die meisten Menschen ist die Heimat nicht nur ein Ort oder eine Landschaft, sondern es sind auch Menschen, die sie ausmachen und prägen. Genau diese Personen und Institutionen wollen die Stiftung Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und die Filder-Zeitung mit dem Ehrenamtspreis „Starke Helfer“ würdigen. Das Motto der zehnten Auflage dieses Preises lautet in diesem Jahr: „Heimat – Tradition (er)leben“.

Ehrenamtliche gesucht, die Heimat formen

Beide Ausrichter suchen im Verbreitungsgebiet der Filder-Zeitung Ehrenamtliche, die mit ihrem Tun die Heimat in Filderstadt, Leinfelden-Echterdingen, Waldenbuch und Steinenbronn sowie in den Stuttgarter Stadtbezirken Vaihingen und Möhringen formen und Traditionen aufrecht erhalten. Gemeint sind aber auch Menschen, die Bräuche aus einem anderen Land im Verbreitungsgebiet der Filder-Zeitung aufrecht erhalten.

Die Stiftung Kreissparkasse und die Filder-Zeitung möchten auf diese Menschen aufmerksam machen und sie als „Starke Helfer“ in den Vordergrund rücken. Einzelpersonen und Gruppen aus unterschiedlichen Bereichen sind dazu eingeladen, sich bei der Filder-Zeitung für den auch in diesem Jahr mit 5000 Euro dotierten Preis zu bewerben. Auch Eigenbewerbungen sind möglich.

Heimatliche Traditionen sind vielfältig

„Heimatliche Traditionen sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Um diese Vielfalt im Landkreis zu erhalten, brauchen wir engagierte Ehrenamtliche. Deren Einsatz wollen wir mit dem Ehrenamtspreis würdigen“, sagt Heinz Eininger, der Landrat des Kreises Esslingen. Er ist auch in diesem Jahr Schirmherr des Ehrenamtspreises „Starke Helfer“.

Die Bewerber oder die Vorschlagenden sollten jedoch darauf achten, dass die Projekte sich in herausragender Weise um Heimat verdient machen. Der Begriff ist weit gefasst: Damit ist beispielsweise ein schwäbischer Tanzverein gemeint, der Tänze als Kulturgut der Heimat bewahrt und sie den Mitbürgern bei Aufführungen zeigt oder ein Hobby-Historiker, der sich für den Erhalt alter Bauwerke einsetzt und Denkmäler pflegt. Es kommen auch Naturinteressierte in Frage, die sich für den Erhalt von Streuobstwiesen oder Biotopen in der Heimat einsetzen. Doch es müssen nicht nur Menschen sein, deren Heimat im Verbreitungsgebiet der Filder-Zeitung ist. Schließlich verlassen in einer globalisierten Welt immer mehr Menschen ihre Heimat – weil sie woanders ihr Glück versuchen wollten oder sie dort keine Perspektive mehr für sich und ihre Familie sahen. Oft halten diese Menschen dann in einem neuen Umfeld ihre Traditionen aufrecht. Ein gebürtiger kroatischer Koch bietet beispielsweise einen Kurs an, in dem er Interessierten beibringt, die Spezialitäten seiner Heimat zu kochen und Traditionen erklärt. All diese und natürlich noch weitere Engagierte können sich für den Ehrenamtspreis bewerben oder vorgeschlagen werden.

Fachjury kürt Hauptpreisträger

Welche der Vorschläge es in die Endrunde schaffen, entscheidet eine Jury. In der Filder-Zeitung sollen zehn Projekte und Initiativen während der Sommerferien in einer Serie vorgestellt werden. Schließlich bestimmt eine Fachjury die Hauptpreisträger. Nach dem Abschluss des diesjährigen Ehrenamtspreises im Herbst werden die Menschen im Verbreitungsgebiet der Filder-Zeitung eine Idee bekommen, was alles Heimat ausmacht und wie viele Facetten sie hat.

Sonderthemen