Ehrenmünze in Stuttgart-Wangen Die guten Seelen des Hobbykünstlermarkts

Von Mathias Kuhn 

Sie sind die guten Seelen und die Macher des Wangener Hobbykünstler-Weihnachtsmarkts: Dagmar und Kurt Hoffmann. Sie bekamen die Ehrenmünze der Stadt verliehen. Dagmar und Kurt Hoffmann. Sie bekamen am Sonntag die Ehrenmünze der Stadt verliehen. Dagmar und Kurt Hoffmann. Sie bekamen am Sonntag die Ehrenmünze der Stadt verliehen.

Bezirksvorsteherin  Beate Dietrich (r.) hat    Dagmar und Kurt Hoffmann  die Ehrenmünze der Stadt Stuttgart überreicht. Foto: Kuhn
Bezirksvorsteherin Beate Dietrich (r.) hat Dagmar und Kurt Hoffmann die Ehrenmünze der Stadt Stuttgart überreicht. Foto: Kuhn

Wangen - Sie sind seit zwei Jahrzehnten die Gesichter und die guten Seelen des Hobbykünstler-Weihnachtsmarkts: Dagmar und Kurt Hoffmann. Als Monika und Karl-Heinz Koch vor einem Vierteljahrhundert den stimmungsvollen Adventsmarkt rund um die Begegnungsstätte ins Leben riefen, wirkten die beiden Wangener bereits helfend mit. Im Jahr 2000 übernahmen Dagmar und Kurt Hoffmann dann die Organisation. „Es ist nicht die große Verantwortung für das Gelingen des Fes­tes, sondern es sind die vielen kleinen Dinge, die einen auf Trab halten“, sagt Kurt Hoffmann. Zum Großmarkt fahren, um Nüsse und Orangen zu holen, Nikolaus-Tüten bestücken, Stände abmessen, die Reihenfolge und Länge der Auftritte der Wangener Vereine koordinieren, sich um Dekomaterial, um die „richtige“ Beleuchtung und um Pavillons kümmern sowie Preise für die Tombola einsammeln. Am Termin des Markttages versuchen die beiden dann möglichst die Wünsche der Hobbykünstler zu erfüllen, sagen Künstlergruppen an und stehen auch den Besuchern und der Presse für Fragen zur Verfügung. Doch selbst wenn der Hobbykünstler-Weihnachtsmarkt beendet ist, ist für die Hoffmanns noch lange nicht Feierabend. Möglichst binnen weniger Tage erfolgt die Abrechnung. Schließlich kommen mindestens zehn Prozent des Erlöses jedes Standbesitzers – manche spenden auch mehr oder sogar alles – einem guten Zweck zugute. Dieses Jahr konnten Kurt und Dagmar Hoffmann sowie die Standbetreiber 4800 Euro an Vereine und Einrichtungen aus Wangen verteilen.

Im Rahmen des Ehrenamtsempfangs bekam das Ehepaar nun am Sonntagvormittag eine kleine Münze als Anerkennung zurück. „Für Euer großes Engagement für die Menschen in Wangen und für eine tolle Sache danke ich Euch im Namen des Bezirksbeirates sowie der Stadtverwaltung und überreiche Euch als Dank des Oberbürgermeisters Fritz Kuhn die Stuttgarter Ehrenmünze“, sagte Wangens Bezirksvorsteherin Beate Dietrich. Mit dem Ende des 25. Hobbykünstler-Weihnachtsmarkts legten die beiden die Leitung der Veranstaltung nieder. Sie sind aber weiterhin ehrenamtlich – im Kirchengemeinderat, beim Handball oder anderswo – tätig.

Sonderthemen