Bundesverdienstkreuz für Stuttgarter CDU-Politikerin Abgeordnete Karin Maag ausgezeichnet

Die Stuttgarter CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Maag ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Foto: Deutscher Bundestag/Simone M. Neumann
Die Stuttgarter CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Maag ist mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Foto: Deutscher Bundestag/Simone M. Neumann

Die Stuttgarter CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Maag ist von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet worden. Gewürdigt wird damit nicht nur ihr politisches, sondern vor allem auch ihr ehrenamtliches Engagement.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Hohe Auszeichnung für die Stuttgarter CDU-Bundestagsabgeordnete Karin Maag: Wie jetzt bekannt wurde, erhielt die 58-Jährige am 14. Dezember bei einer coronabedingt kleinen Zeremonie aus der Hand von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble das Bundesverdienstkreuz am Bande. Maag, die seit elf Jahren für die CDU-Fraktion im Bundestag sitzt, wurde damit für ihr politisches Engagement, ihre langjährige parlamentarische Tätigkeit sowie insbesondere für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Bundestagsabgeordnete ist unter anderem gesundheitspolitische Sprecherin ihrer Fraktion im Bundestag, Vorstandsmitglied der Frauenunion der CDU Baden-Württemberg und stellvertretende Vorsitzende der Stuttgarter Kreispartei.

Maag ist ehrenamtlich in vielen Fördervereinen und Stiftungen engagiert

Ehrenamtlich engagiert sich die Juristin etwa als Schirmherrin des Fördervereins für neurologisch kranke Kinder (FUNK), als Vorsitzende des Fördervereins Hospiz Königin Charlotte sowie in der Stiftung Humanitäre Hilfe für durch Blutprodukte HIV-infizierte Personen. Zudem ist sie im Stiftungsrat der Oesophagusstiftung, die sich um Kinder mit Speiseröhrenfehlbildung kümmert.

2003 bis 2007 war sie Leiterin des Oberbürgermeisterbüros in Stuttgart unter dem damaligen OB Wolfgang Schuster (CDU), von 2007 bis 2009 amtierte sie als Chefin der Landtagsverwaltung.




Unsere Empfehlung für Sie