Weinreben, Olivenbäume, eine hoch gewachsene Zypresse – und über allem schwärmen die paradiesisch bunten Bienenfresser. Der Chirurg Gary Weiand hat sein OP-Besteck an den Nagel gehängt und sich oberhalb von Ihringen eine kleine mediterrane Enklave geschaffen.

Lange bevor sie zu sehen sind, ist schon ihr fremdartiger Ruf zu hören. Dann plötzlich tauchen die farbenprächtigen Vögel im rasanten Sturzflug hinter einer Kuppe auf, um im nächsten Moment wieder steil nach oben über die terrassenförmig angelegten Rebhänge zu jagen. Es ist für sie angerichtet: Irgendwo zwischen den Bäumen im Tal zeugt ein durchdringend und tieftönendes Summen von der Anwesenheit eines gewaltigen Bienenschwarms.