Eine Million Unterschriften Volksbegehren Artenschutz in Bayern laut Initiatoren erfolgreich

Von red/dpa 

In Bayern gibt es derzeit ein Volksbegehren zur Bewahrung der Artenvielfalt. Laut den Initiatoren ist dank Unmengen von Unterschriften bereits eine wichtige Hürde genommen – dabei könnten es noch viel mehr sein.

Das Volksbegehren Artenschutz hat laut den Initiatoren die Eine-Million-Marke geknackt. Foto: Volksbegehren Artenvielfalt
Das Volksbegehren Artenschutz hat laut den Initiatoren die Eine-Million-Marke geknackt. Foto: Volksbegehren Artenvielfalt

München - Ein Volksbegehren zur Bewahrung der Artenvielfalt hat in Bayern nach Angaben der Initiatoren vorzeitig eine entscheidende Hürde genommen. Bis Dienstagmittag hätten sich mehr als eine Million Menschen in Unterschriftenlisten eingetragen, verlautete aus Kreisen der Initiatoren des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“, darunter auch der Bund Naturschutz und der Landesbund für Vogelschutz.

Für einen Erfolg waren Unterschriften von mehr als zehn Prozent aller Wahlberechtigten nötig - also knapp eine Million. Die offiziellen Zahlen will der Landeswahlleiter am Donnerstag vorlegen. Sie könnten noch deutlich höher liegen, da viele Kommunen in der Übersicht der Initiatoren noch fehlten. Das Volksbegehren zielt auf Änderungen im bayerischen Naturschutzgesetz. Biotope sollen besser vernetzt, Uferrandstreifen stärker geschützt und der ökologische Anbau gezielt ausgebaut werden.