Einen Monat nach Weihnachten Tannenbaum brennt „explosionsartig“

Von red/dpa 

Die Feuerwehr in Kassel ist mehr als einen Monat nach Weihnachten zu einem brennenden Weihnachtsbaum ausgerückt, der in einem Wohnzimmer „explosionsartig“ gebrannt hatte. Das ältere Ehepaar hatte noch echte Kerzen auf seinem Baum gehabt und konnte sich in Sicherheit bringen.

. Mit Hilfe von Nachbarn konnten die Flammen mit Wassereimern gelöscht werden. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild
. Mit Hilfe von Nachbarn konnten die Flammen mit Wassereimern gelöscht werden. (Symbolbild) Foto: dpa-Zentralbild

Kassel - Mehr als einen Monat nach Weihnachten ist die Feuerwehr in Kassel zu einem brennenden Weihnachtsbaum ausgerückt. Der Weihnachtsbaum habe im Wohnzimmer „explosionsartig“ gebrannt. Die Bewohner hätten sich am Montag selbst auf die Terrasse des Einfamilienhauses gerettet, teilte die Feuerwehr mit.

Laut Feuerwehr hatten sie großes Glück, dass von den Flammen nicht noch andere Gegenstände in dem Raum entzündet wurden. Das ältere Ehepaar hatte noch echte Kerzen auf seinem Baum gehabt. Mit Hilfe von Nachbarn konnten die Flammen mit Wassereimern gelöscht werden, noch bevor die Feuerwehr kam. Das Wohnzimmer sei trotzdem nicht mehr bewohnbar, hieß es.