Einkaufen in Filderstadt Metzger und Bäcker schließen nahezu gleichzeitig

Von Caroline Holowiecki 

In Filderstadt-Bernhausen am Bahnhof schrumpft das Einzelhandelsangebot. Ein Bäcker und ein Metzger machen fast gleichzeitig zu. Doch es gibt trotzdem eine Hoffnung auf etwas Neues.

Die Filiale der Firma Sternenbäck am Bahnhof in Bernhausen schließt Ende Oktober. Sie ist eine von 45, die abgestoßen werden. Foto: Caroline Holowiecki
Die Filiale der Firma Sternenbäck am Bahnhof in Bernhausen schließt Ende Oktober. Sie ist eine von 45, die abgestoßen werden. Foto: Caroline Holowiecki

Filderstadt - Das trifft viele Menschen in Filderstadt: Rund um den Bahnhof in Bernhausen greift ein Ladensterben um sich. Die Metzgerei Oskar Zeeb an der Karlstraße hat bereits vergangene Woche geschlossen, die Bäckerei-Filiale der Kette Sternenbäck unmittelbar gegenüber hat ihren letzten Öffnungstag am Freitag, 30. Oktober.

Trotz dieser Gleichzeitigkeit: Die Gründe für das Aus sind allerdings nach Rücksprache mit den beiden Unternehmen unterschiedlich gelagert. Dass Sternenbäck angeschlagen ist, ist bekannt. Ende September verkündete die Geschäftsleitung der Kette mit Sitz in Hechingen, dass wegen fehlender Umsätze durch die Corona-Krise bis zum Jahresende 45 der bundesweit 215 Filialen geschlossen werden. 220 Mitarbeiter aus dem Verkauf, der Produktion und der Verwaltung seien betroffen.

Dass Bernhausen eine dieser 45 Filialen ist, bestätigt Roland Brückmann, der Sprecher der Geschäftsführung. Was er allerdings auch über das Ladengeschäft an der S-Bahn-Station sagt: „Es gibt Interessenten für die Fortführung.“ Um welche Unternehmen es sich handelt, verrät er nicht. Derweil ist im Filialfinder auf der Sternenbäck-Homepage der Laden in Bernhausen bereits getilgt.

Zugemacht hat der Metzger aus zwei Gründen

Jürgen Zeeb, der Chef der Reutlinger Großmetzgerei mit zusammengenommen 28 Filialen, betont, dass für ihn „etwas Herzblut“ im Standort Bernhausen liegt, zugemacht habe er aber aus zwei Gründen. Das große Ladenlokal an der Karlstraße ist zweigeteilt, bis Anfang dieses Jahres hatte die Bäckerei Treiber eine Filiale in der rechten Hälfte.

Seitdem die aber in einen nahen Supermarkt umgezogen sei, seien zehn bis 15 Prozent weniger Kunden zum Metzger gekommen. „Die Bäckerei war ein Frequenzbringer“, sagt Jürgen Zeeb. Einen Wechsel von der einen Ladenseite auf die andere habe der Vermieter nicht gewährt, also habe man sich zum Auszug entschlossen. Das Glück für die Bernhausener Belegschaft: An diesem Donnerstag, 29. Oktober, eröffnet die Firma Oskar Zeeb eine neue Filiale im Möhringer Kaufland. Alle Angestellten wechseln dorthin. „Man muss niemanden entlassen und wegschicken, das war für uns optimal“, sagt Jürgen Zeeb. Und auch mit Bernhausen hat er noch nicht abgeschlossen. „Wir sind dran an einem neuen Standort“, sagt er.

Ein anderes Gerücht bestätigt sich nicht

Patrick Rapp, der Wirtschaftsförderer im Filderstädter Rathaus, bedauert die aktuellen Schließungen. Er bietet Interessenten für die leeren Ladenlokale sowie der Firma Oskar Zeeb bei der Suche nach einem neuen Standort in der Stadt seine Hilfe an, „da sind wir offen“, sagt er.

Die Arbeit wird Rapp nicht ausgehen, denn auf Bernhausen kommt noch eine weitere Veränderung zu. Auch die Metzgerei Ehgartner an der Nürtinger Straße wird im kommenden Jahr schließen – altershalber, sagt Birgit Ehgartner. Einen Nachfolger habe man nicht gefunden, daher werde das Geschäft im Juni 2021 zugemacht. „Leider“, sagt sie. Ein anderes Gerücht aus dem Ort bestätigt sich indes nicht: Die Metzgerei Hörz an der Aicher Straße schließt nicht, wie auf Nachfrage versichert wird.




Unsere Empfehlung für Sie