Einsames Auto auf der A 81 Männer flüchten nach Unfall zu Fuß

Die Polizei hat am Montagabend nach dem Fahrer eines Fords gefahndet. Foto: dpa/Carsten Rehder
Die Polizei hat am Montagabend nach dem Fahrer eines Fords gefahndet. Foto: dpa/Carsten Rehder

Die Polizei hat zwei Männer im Alter von 25 und 22 Jahren festgenommen. Die beiden hatten ihr Auto nach einem Unfall einfach in einer Ausfahrt auf der Autobahn 81 stehen gelassen. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

Korntal-Münchingen - Ein Mann hat am späten Montagabend auf der A 81 bei Korntal-Münchingen (Kreis Ludwigsburg) einen Unfall verursacht und ist dann zu Fuß mit seinem Beifahrer geflüchtet – ohne sich um sein kaputtes Auto zu kümmern. Gebracht hat die Flucht nichts: Die Polizei leitete, nachdem ein Zeuge den beschädigten Ford in einer Ausfahrt an der Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen gemeldet hatte, sofort eine Fahndung ein – unterstützt von einem Hubschrauber.

Sie fand die Männer, 25 und 22 Jahre alt, schließlich bei einem Verwandten in Korntal-Münchingen. Wer zum Zeitpunkt des Unfalls am Steuer saß, ist noch unklar. Der Ford stand in der Ausfahrt quer zur Fahrbahn und war vermutlich gegen die Leitplanke geprallt. „Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern noch an“, erklärt das Polizeipräsidium. Der 25-Jährige war offenbar angetrunken, ihm wurde Blut abgenommen. Der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.




Unsere Empfehlung für Sie