Einsatz in Fellbach Polizei sucht nach Messer

 Foto: SDMG 5 Bilder
Foto: SDMG

Bei einer Auseinandersetzung in Fellbach war am Sonntagabend offenbar ein Messer im Spiel. Ein Mann hatte die Polizei angerufen und gesagt, er sei angegriffen und verletzt worden – jetzt laufen die Ermittlungen.

Rems-Murr: Phillip Weingand (wei)

Fellbach - Nach einer Auseinandersetzung mit einem Verletzten in Fellbach (Rems-Murr-Kreis) laufen die Ermittlungen der Polizei. Einem Sprecher des Präsidiums in Aalen zufolge hatte ein 24 Jahre alter Mann am frühen Sonntagabend gegen 17.30 Uhr den Notruf gewählt und gesagt, er sei mit einem Messer verletzt worden. Daraufhin rückten mehrere Streifenwagen in die Eberhardtstraße aus.

Zwei Personen geraten in Streit, ein 24-Jähriger wird mit einem Messer verletzt

Nach bisherigen Erkenntnissen war es zwischen zwei oder mehr Personen zu einem Streit gekommen, der schließlich eskalierte. Bilder vom Einsatzort zeigen Beamte, die einen Fußweg, Hecken und Mülltonnen in Augenschein nehmen, offenbar auf der Suche nach einer Tatwaffe. Manche von ihnen trugen dabei schwere Schutzausstattung, wie sie beispielsweise bei Amoklagen eingesetzt wird. Laut einem Polizeisprecher diente dies dem Schutz der Beamten, da die Lage vor Ort zunächst unklar gewesen sei. Beim Eintreffen der Polizisten wurde der 24-Jährige bereits in einem Rettungswagen versorgt, ins Krankenhaus gebracht und ambulant behandelt. Er hatte eine leichte Rückenverletzung erlitten.

Da sich die am Streit beteiligten Personen untereinander kennen, ist auch der Polizei die Identität der Männer bekannt. Aus diesem Grund wird auch nicht mit einer Personenbeschreibung gefahndet. Nun versucht die Kriminalpolizei, mehr zum Hintergrund des Streits und dazu, wer von den Beteiligten für den Messerangriff verantwortlich war, herauszubekommen. Ob die mutmaßliche Tatwaffe gefunden wurde, verrät die Polizei nicht.




Unsere Empfehlung für Sie