Einsatz in Hemmingen Feuer in leer stehender Garage

Von kwa 

Die Feuerwehr kommt zu einem Brand in einer Garage – und trifft auf jede Menge gefährlichen Materials. Es gilt, auch die Nachbargebäude zu schützen.

Der Brand in der Garage war wegen der vielen gelagerten Gegenstände gefährlich, sagt die Feuerwehr. Foto: SDMG
Der Brand in der Garage war wegen der vielen gelagerten Gegenstände gefährlich, sagt die Feuerwehr. Foto: SDMG

Hemmingen - Beim Vollbrand einer Garage in Hemmingen ist am Samstagabend ein Schaden von rund 30 000 Euro entstanden. Zumindest am Anfang der Brandbekämpfung bestand laut dem Feuerwehrkommandanten Marco Spera die Gefahr, dass die Flammen auf Nachbargebäude übergreifen könnten.

Gefährliche Gasflaschen

Laut der Polizei brach das Feuer in dem Anbau eines Hauses an der Heimerdinger Straße gegen 21.30 Uhr aus. In der Garage waren ein Personenwagen und ein Motorrad abgestellt, zudem lagerten dort zwei Gasflaschen und zahlreiche Spraydosen. Von denen seien etliche explodiert, so Spera. Die Gasflaschen habe man noch rechtzeitig in Sicherheit bringen können. Das danebenstehende Wohnhaus ist zur Zeit wegen Renovierung nicht bewohnt. Die Hemminger Feuerwehr schützte die Nachbarhäuser mit einer Wasserwand. Personen seien nicht in Gefahr gewesen.




Unsere Empfehlung für Sie