Einsatz in Lörrach Polizei rettet Entenküken vor Raben - ein Küken stirbt

Ein Küken hat die Attacken der Raben nicht überlebt. (Archivbild) Foto: Fishing4/Fishing4
Ein Küken hat die Attacken der Raben nicht überlebt. (Archivbild) Foto: Fishing4/Fishing4

In Lörrach greifen Raben aus der Luft Entenküken auf dem Boden an. Die Polizei versucht die Jungtiere mit ihren Dienstmützen zu schützen – ein Küken überlebt die Attacken der Vögel nicht.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Lörrach - Die Polizei hat in Lörrach eine Entenfamilie vor Raben gerettet. Anwohner verständigten am Montagmorgen die Polizei, da die Raben die Entenküken angriffen. Die Beamten fingen sechs Küken mit ihren Dienstmützen ein und schützten sie so vor weiteren Angriffen.

Ein Küken hatte die Attacken nicht überlebt. Die Beamten brachten die Küken in einem Karton zu einem nahegelegenen See. Die besorgten Enteneltern watschelten dem Geschnatter ihrer Kleinen hinterher.

Bereits am Freitag rückten die Beamten nach Schopfheim (Kreis Lörrach) aus, da sich eine Gänsefamilie auf der Bundesstraße 317 aufhielt. Der Verkehr hatte sich bereits aufgestaut. Vor Ort scheuchten die Polizisten die Gans mit ihren zehn Küken von der Straße, der Gänserich reagierte darauf aggressiv und ging auf die Polizisten los. Schließlich schubsten die Polizisten den Gänserich mit einem Besen von der Straße.

Unsere Empfehlung für Sie