Großeinsatz in Mannheim Mann stirbt nach Auseinandersetzung in Mannheim

Von red/dpa 

Großeinsatz der Polizei in Mannheim am Mittwochabend: Ein Mann stirbt an Verletzungen durch ein Messer, drei Personen werden festgenommen. Die Hintergründe lagen erst einmal im Dunkeln.

Die Mittelstraße im Stadtteil Neckarstadt-West war am Abend gesperrt. (Symbolbild) Foto: imago images/Ralph Peters
Die Mittelstraße im Stadtteil Neckarstadt-West war am Abend gesperrt. (Symbolbild) Foto: imago images/Ralph Peters

Mannheim - Ein Mann ist am Mittwoch nach einer Auseinandersetzung in Mannheim an Stichverletzungen gestorben. Drei Menschen wurden festgenommen, wie ein Sprecher der Polizei am späteren Abend sagte. „Wir gehen davon aus, dass sie in irgendeiner Form etwas zu dem Tatgeschehen sagen können oder beteiligt waren“, sagte der Sprecher. Der Mann wurde laut Polizei mit einem Messer attackiert. Bei einer Fahndung seien wenig später die drei Menschen festgenommen worden.

Die Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen habe sich gegen 20.15 Uhr im Stadtteil Neckarstadt-West zugetragen. Die Beamten waren am Abend mit einem Großaufgebot im Einsatz, Rettungskräfte waren ebenfalls vor Ort. Die Mittelstraße im Stadtteil Neckarstadt-West war gesperrt.

Weitere Informationen zu den Hintergründen gaben die Ermittler zunächst nicht bekannt. Am Abend sicherte die Polizei Spuren. „Die genauen Hintergründe der Tat werden derzeit vom Dezernat Kapitaldelikte in Mannheim unter Einbeziehung der Kriminaltechnik ermittelt“, hieß es. Der Mann erlag im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Unsere Empfehlung für Sie