Einsatz in Nürtinger Postfiliale Androhung von Straftaten

In Folge der Drohung sperrten die Polizeikräfte die Postfiliale (Symbolfoto). Foto: picture alliance / Arne Dedert/d/Arne Dedert
In Folge der Drohung sperrten die Polizeikräfte die Postfiliale (Symbolfoto). Foto: picture alliance / Arne Dedert/d/Arne Dedert

Ein 53-jähriger Mann soll in einer Nürtinger Postfiliale zwei Pakete versandt haben und dem Empfänger damit gedroht haben, dass sich darin Sprengstoff befinden würde. Zur Untersuchung rückten Spezialisten des Landeskriminalamtes an.

Nürtingen - Wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten ermittelt die Kriminalpolizei Esslingen gegen einen 53-Jährigen. Der Mann soll laut Polizei zwei Pakete versandt und dem Empfänger damit gedroht haben, dass sich darin Sprengstoff befinden würde. Die Pakete wurden am Freitagvormittag, gegen 11.20 Uhr, in einer Postfiliale in Zizishausen angehalten. Die Oberensinger Straße wurde für den Verkehr gesperrt, das betroffene Gebäude vorsorglich geräumt. Bei der Untersuchung durch Spezialisten des Landeskriminalamtes erwiesen sich die Pakete als völlig ungefährlich. Gegen 12.30 Uhr wurde der Einsatz beendet und die Straßensperrung aufgehoben.




Unsere Empfehlung für Sie