Einzelhandel in Stuttgart Milaneo soll bereits 2014 eröffnen

Von oss 

Der lokale Einzelhandel muss sich früher als geplant auf die gefürchtete Konkurrenz durch das Milaneo einstellen. Das neue Einkaufszentrum hinter dem Hauptbahnhof soll ein halbes Jahr früher als geplant eröffnen.

So soll das neue Einkaufszentrum Milaneo im neuen Europaviertel aussehen. Den Centerbetreiber ECE stellen wir in einer Bilderstrecke vor. Foto: Michael Steinert 8 Bilder
So soll das neue Einkaufszentrum Milaneo im neuen Europaviertel aussehen. Den Centerbetreiber ECE stellen wir in einer Bilderstrecke vor. Foto: Michael Steinert

Stuttgart - Der lokale Einzelhandel muss sich früher als geplant auf die gefürchtete Konkurrenz durch das Milaneo einstellen. Wie am Dienstag zu erfahren war, soll das neue Einkaufszentrum hinter dem Hauptbahnhof bereits im Herbst 2014 und nicht erst im Frühjahr 2015 eröffnen, wie es bisher geplant war. Die Projektentwicklerin und Betreiberin ECE in Hamburg bestätigte die halbjährige Vorverlegung des Starttermins. Man sei mit dem Milaneo im Bauablauf schneller als ursprünglich geplant vorangekommen, heißt es zur Begründung.

Zutreffend dürfte aber auch sein, dass man der Konkurrenz, dem neu entstehenden Einkaufszentrums Gerber an der Paulinenbrücke, das Feld nicht länger als nötig allein überlassen möchte. Das Gerber mit 24 000 Quadratmetern Handelsfläche für rund 75 Geschäfte und Lokale plant die Eröffnung bisher bereits zum Frühjahr 2014.

Wie berichtet, wächst das Milaneo, das künftig das größte Einkaufszentrum in der Region sein wird, aus der großen Baugrube an der Heilbronner/Wolframstraße zügig empor. Von den rund 43 000 Quadratmetern Handelsfläche für mehr als 200 Läden und Lokale sind laut ECE bereits zwei Drittel vorvermietet.

ECE, Strabag und Bayerische Hausbau investieren mit dem Milaneo insgesamt rund 550 Millionen Euro. Mit dem Einkaufszentrum entstehen auch ein neues Hotel, Büros und 415 Mietwohnungen. Die Gesamtfertigstellung des Projekts mit all seinen Nutzungsbestandteilen sei weiterhin erst für den Sommer 2015 geplant, betont die ECE.

Sonderthemen