ExklusivEinzelhandel in Stuttgart Verkaufsoffener Sonntag genehmigt

Mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag seit zehn Jahren in der Stuttgarter Innenstadt will die City Initiative Werbung für den stationären Handel betreiben. Foto: dpa
Mit dem ersten verkaufsoffenen Sonntag seit zehn Jahren in der Stuttgarter Innenstadt will die City Initiative Werbung für den stationären Handel betreiben. Foto: dpa

In Stuttgart Mitte wird es im kommenden Jahr erstmals nach zehn Jahren wieder einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Nach StZ-Informationen dürfen die Händler der City am 2. Oktober 2016 von 13 bis 18 ihre Geschäfte öffnen.

Lokales: Sven Hahn (hah)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - In der Stuttgarter Innenstadt wird es im nächsten Jahr erstmals nach zehn Jahren wieder einen verkaufsoffenen Sonntag geben. Nach Informationen der Stuttgarter Zeitung dürfen die Händler der City am 2. Oktober 2016 von 13 bis 18 ihre Geschäfte öffnen. Aus der Liste, die in der kommenden Woche im „Amtsblatt“ veröffentlicht werden soll, geht hervor, dass es in der gesamten Stadt im nächsten Jahr 33 verkaufsoffene Sonntage in den Bezirken geben wird – drei mehr als in diesem Jahr.

Den Anfang macht Feuerbach am 6. März. Die City Initiative hatte lange um die Wiedereinführung des Sonntagsshoppens gerungen, denn ein solches Event darf nur in Verbindung mit einem Fest oder Markt stattfinden. Die Kosten dafür, die von den Händlern getragen werden müssen, werden auf rund 80.000 Euro geschätzt.


Diese Karte zeigt die verkaufsoffenen Sonntage 2016 in den Stadtbezirken. Je stärker die Einfärbung, desto mehr verkaufsoffene Sonntage gibt es.




Unsere Empfehlung für Sie