Das DFB-Team von Hansi Flick startet mit einer Niederlage in die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Wir haben alle mindestens 15 Minuten eingesetzten Nationalspieler mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet.

Flick saß mit versteinerter Miene auf der Bank, seine Signale zeigten keine Wirkung mehr. Die deutsche Nationalmannschaft hat zwar mit einer starken „Maulkorb“-Geste ein bemerkenswertes Zeichen gesetzt, die Jagd nach dem fünften WM-Stern begann allerdings mit einer schlimmen Niederlage: Das DFB-Team unterlag Japan in Ar-Rayyan mit 1:2 (1:0) und steht damit wie schon 2018 vor dem Aus in der Vorrunde.

Ilkay Gündogan (33., Foulelfmeter) erzielte im Khalifa-International-Stadion das Tor der DFB-Auswahl. Die Bundesligaprofis Ritsu Doan (75.) und Takuma Asano (83.) trafen für den viermaligen Asienmeister. Am Sonntag steht der viermalige Weltmeister im zweiten Gruppenspiel gegen Spanien gewaltig unter Druck. Letzter Gegner in der Vorrunde ist Costa Rica (1. Dezember).

In unserer Bildergalerie haben wir alle mindestens 15 Minuten eingesetzten Nationalspieler mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet.