Einzelkritik zum VfB Stuttgart Philipp Förster und Co. blamieren sich beim SV Sandhausen

Der VfB Stuttgart hat eine Woche nach dem Derbysieg gegen den Karlsruher SC beim SV Sandhausen 1:2 verloren. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure in der Einzelkritik bewertet.

Beim SV Sandhausen hat der VfB Stuttgart mit Philipp Förster (links)  1:2 verloren. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Profis wie folgt bewertet. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch 16 Bilder
Beim SV Sandhausen hat der VfB Stuttgart mit Philipp Förster (links) 1:2 verloren. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Profis wie folgt bewertet. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Sandhausen/Stuttgart - Nach dem deutlichen Sieg im Derby gegen den Karlsruher SC schien die Welt beim VfB Stuttgart wieder in bester Ordnung zu sein. Doch nur eine Woche später wurden die Weiß-Roten wieder jäh auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Beim SV Sandhausen verlor die Mannschaft von Trainer Tim Walter mit 1:2.

Lesen Sie hier: VfB-Nachwuchs baut dank Klimowicz die Tabellenführung aus

Die Gastgeber gingen bereits in der ersten Spielminute durch Aziz Bouhaddouz in Führung; ein Fehlstart wie bereits beim Auswärtsspiel gegen den VfL Osnabrück oder vor heimischem Publikum gegen den SV Wehen Wiesbaden. In der 24. Minute erhöhte Bouhaddouz gar auf 2:0 – dazu wurden VfB-Stürmer Mario Gomez im ersten Durchgang zwei Treffer wegen einer Abseitsposition aberkannt. Kurz vor Schluss gelang lediglich Silas Wamangituka per Elfmeter noch der Anschlusstreffer.

Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure wie gewohnt in der Einzelkritik bewertet. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um zu den „Noten für die Roten“ zu gelangen.