Einzelkritik zum VfB Stuttgart Viel Durchschnitt bei Mario Gomez und Co. gegen Arminia Bielefeld

Von Gregor Preiß und  

Im Spitzenspiel der zweiten Liga hat der VfB Stuttgart am Montagabend 1:1 gegen Arminia Bielefeld gespielt. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure in der Einzelkritik bewertet.

Der VfB Stuttgart hat gegen Arminia Bielefeld 1:1 gespielt. Unsere Redaktion hat die Leistungen der einzelnen VfB-Akteure wie folgt bewertet. Foto: dpa/Sebastian Gollnow 16 Bilder
Der VfB Stuttgart hat gegen Arminia Bielefeld 1:1 gespielt. Unsere Redaktion hat die Leistungen der einzelnen VfB-Akteure wie folgt bewertet. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

Stuttgart - In einem äußerst umkämpften Spitzenspiel hat der VfB Stuttgart am Montagabend gegen Arminia Bielefeld 1:1 (0:0) gespielt. Die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo hat damit nach 25 Spieltagen weiterhin einen Rückstand von sechs Punkten auf den Tabellenführer aus Ostwestfalen.

Lesen Sie hier: VfB vorerst ohne Hamadi Al Ghaddioui und Philipp Förster

Die erste Spielhälfte bot den Zuschauern in der gut gefüllten Mercedes-Benz Arena fußballerische Magerkost. Während sich der schwäbische Traditionsverein an der massierten Bielefelder Defensive die Zähne ausbiss, versuchten sich die VfB-Fans in der Cannstatter Kurve an einem kreativen Protest gegen die Kollektivstrafen des DFB (lesen Sie hier, welche Spruchbänder im Stadion zu sehen waren).

Im zweiten Durchgang ging der VfB Stuttgart offensiv deutlich zielstrebiger zur Sache. Mario Gomez erzielte in der 53. Minute das 1:0 für die Weiß-Roten. Cebio Soukou gelang indes der Ausgleich für die Gäste (76.).

Wie gewohnt hat unsere Redaktion die Leistungen der VfB-Akteure in der Einzelkritik bewertet. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um zu den „Noten für die Noten“ zu gelangen.




Unsere Empfehlung für Sie