Eisdielen in Stuttgart Ein durchwachsener Eis-Sommer

Juliane Kreutz in der Vana-Eismanufaktur im Stuttgarter Westen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko 2 Bilder
Juliane Kreutz in der Vana-Eismanufaktur im Stuttgarter Westen. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Der Sommer hat viel schlechtes Wetter im Gepäck gehabt und wer konnte, ist verreist. Drei Eisdielen in Stuttgart ziehen ein erstes Fazit – denn der Sommer kehrt doch noch zurück.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - „So was hatten wir noch nie, das war ein richtig verhaltener August“, sagt Joannis Nakos, Besitzer der Vana-Eismanufaktur, im Rückblick auf den Monat der Eissaison, der sonst die meisten Kunden anlockt. Die Früchte, die er für seine Eiskreationen braucht, bezieht Nakos saisonal und regional aus dem Rems-Murr-Kreis: „Normalerweise weiß ich auch, wie viel ich brauche, aber dieses Jahr ist die Planung wirklich schwierig.“ Richtiges Eiswetter gab es dieses Jahr bisher noch selten. Hinzu kommt, dass viele Familien die gelockerten Coronaregeln nutzten und verreist sind. Kundschaft gibt es trotzdem immer genug: „Man schmeckt, dass wir mit frischen, regionalen Zutaten arbeiten, das zieht die Leute an“, berichtet Joannis Nakos. Die Waffeln in der Eismanufaktur werden auch mal mit exotischen Sorten wie Cheesecake Heidelbeere, Zwetschgensorbet oder Orange Minze gefüllt. Am beliebtesten sind jedoch nach wie vor die Klassiker: Schokolade, Vanille und Erdbeer.

Vegan gewinnt zunehmend an Bedeutung

In der Old Bridge Gelateria ist Bacio, ein Schokoladeneis mit Haselnüssen, der Publikumsfavorit. Doch auch der lockt dieses Jahr nicht so viele Kundinnen und Kunden wie sonst zum Eisessen: „Es gibt Phasen, da ist wirklich kaum was zu tun. Die Anzahl an Bestellungen ist an manchen Tagen im direkten Vergleich zu anderen Jahren fast um die Hälfte zurückgegangen“, sagt Parastoo Firuzi, die bei Old Bridge arbeitet. In der Gelateria gibt es neben Speiseeis auch Granita, eine sizilianische Süßspeise aus Früchten, und Brioche, das mit Eis serviert wird. Außerdem sind einige der Fruchtsorten vegan. Ein Kriterium, das in den letzten Jahren immer wichtiger geworden ist und gerade bei jungen Kunden gefragt ist: „Die Fruchtsorten sind sehr beliebt, auch gerade weil sie vegan sind. Manchmal werden wir auch gefragt, warum unsere anderen Sorten nicht vegan sind. Unsere besondere Originalrezeptur ist dafür aber leider nicht ausgelegt“, so Parastoo Firuzi. Die Old Bridge Gelateria produziert nach römischem Vorbild und ist deshalb für die besondere Cremigkeit und Geschmacksintensität der Eissorten bekannt.

Auf Herbst-Öffnungszeiten umgeschwenkt

Das Eisbistro Pinguin, der unangefochtene Klassiker in der Stuttgarter Eisszene, bereitet sich trotz guter Wettervorhersage langsam auf den Herbst vor: Fruchtigen Sorten wie Mango oder Passionsfrucht weichen Milcheis mit Whiskey, Pistazie oder Malaga. Die Herbstöffnungszeiten gelten auch schon. Der Pinguin hat ab sofort nur noch bis 20 Uhr geöffnet: „Man merkt, dass unsere Stammgäste im Moment im Urlaub sind. Wenn aber einige aus dem Urlaub zurückkommen, werden wir sicherlich noch ein paar Kugeln verkaufen“, ist sich Esther Weeber, Inhaberin des Eis-Pinguins, sicher. Auch bei ihr war die Saison eher durchwachsen. Die erste Hälfte bis Juni sei durchschnittlich lukrativ gewesen, aber der verregnete August lud nicht gerade zum Eisessen ein. Für die ersten beiden Septemberwochen hat sich aber doch noch mal der Sommer angekündigt: Mit Temperaturen bis zu 25 Grad sicher ein Grund zum Eisessen.




Unsere Empfehlung für Sie