Eisdielen in Stuttgart Hier gibt es Eis im Kessel und Umgebung

Die Kult-Eisdiele Pinguin am Eugensplatz ist bereits am Sonntag in die Saison gestartet. Foto: Andreas Rosar /Fotoagentur-Stuttg 3 Bilder
Die Kult-Eisdiele Pinguin am Eugensplatz ist bereits am Sonntag in die Saison gestartet. Foto: Andreas Rosar /Fotoagentur-Stuttg

Was passt besser zu Sonnenschein als eine Tüte Eis? – Das dachte man sich auch bei der Eisdiele Pinguin am Stuttgarter Eugensplatz und hat den Straßenverkauf schon einen Tag vor der Eröffnung am Montag gestartet. Welche Eisdielen in Stuttgart haben noch offen?

Digital Unit: Lena Hummel (len)

Stuttgart - Blauer Himmel, Sonnenschein, Eis; eine Frau im Pinguin-Kostüm und zig Menschen, die sich auf die erste kalte Köstlichkeit des Jahres freuen – das fasst ziemlich genau das zusammen, was am Sonntag am Stuttgarter Eugensplatz los war. Die Kult-Eisdiele Pinguin hat ihren Straßenverkauf gestartet, und zwar einen Tag vor der offiziellen Wiedereröffnung nach der Winterpause am Montag. Eisliebhabern hat das jedenfalls gefallen: Der Ansturm war trotz Corona gewohnt groß.

„Deshalb haben wir unsere Security, den Pinguin“, sagt die Geschäftsführerin Esther Weeber, die zum Pre-Opening ausnahmsweise selbst im Kostüm steckte. In ihren Händen hielt sie ein Schild, auf dem „Bitte von rechts anstellen. Vielen Dank!“ zu lesen war. Der Pfeil darunter und ihr ausgesteckter linker Arm wiesen der Kundschaft den Weg. Jeden Samstag und Sonntag werde ein Mitarbeiter im Pinguin-Kostüm dafür sorgen, dass die Coronaregeln eingehalten würden.

Ein Stück Normalität in der Eisdiele Pinguin

Auch das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist beim Anstehen Pflicht. Weeber ist das wichtig – schließlich will sie ihre Eisdiele nicht wieder schließen müssen. „Für mich hat gestern ein Stück Normalität angefangen“, sagt sie am Montag. Die Eisdiele in Stuttgart-Mitte hat von Montag bis Freitag von 11 bis 20 Uhr, am Wochenende und an Feiertagen von 13 bis 20 Uhr geöffnet. Aber wo sonst gibt es jetzt schon Eis im Kessel? Hier gibt es ein Übersicht:

Im Stuttgarter Westen haben das Eiscafé Tre Amici am Hölderlinplatz und das Eiscafé Fragola am Bismarkplatz für Passanten geöffnet. Bei der Vana Eis Manufaktur am Berliner Platz gibt es dagegen erst ab Samstag einen Tüte auf die Hand. Wer nicht so lange warten will, kann seit diesem Montag montags, mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr am Standort in Fellbach vorbeischauen.

Eis am Marienplatz

Die Gelateria Kaiserbau am Marienplatz im Stuttgarter Süden hat die Saison schon am Samstag vor einer Woche eröffnet. Das „Gelati auf die Hand“ werde am liebsten „in der Waffel (weniger Müll) und mit viel Abstand in der Schlange“ serviert und zwar täglich von 12 bis 18 Uhr, heißt es seitens der Eisdiele auf ihrem Facebook-Kanal.

Über das Eiscafé Santin stolpert man in der Stuttgarter Innenstadt gleich fünfmal. Dazu gehören auch das Eiscafé La Luna am Marienplatz und das Eiscafé Venedig in der Königstraße. Alle bieten schon jetzt eine süße Abkühlung auf die Hand. Auch das Eiscafé Amatista hat seit Montag wieder täglich von 12 bis 20 Uhr geöffnet – in Stuttgart-Degerloch und Bietigheim, und beim Eiscafé Dina in Stuttgart-Stammheim gibt es seit 21. Februar wieder Eis zum Mitnehmen.

Andere bekannte Stuttgarter Eisdielen bleiben dagegen noch geschlossen: Die Eiswerkstatt in Stuttgart-Degerloch etwa will erst Ende März öffnen, ebenso wie die Eisdiele Zur Schleckerei am Ostendplatz. Die Eismanufaktur Claus in der Tübinger Straße hat ebenfalls geschlossen und die Old Bridge Gelateria mit Standorten in der Bolz- und in der Eberhardstraße bleiben während des Lockdowns geschlossen.




Unsere Empfehlung für Sie