Eishockey Die Steelers holen Jalen Smereck nach Bietigheim

Die Steelers bekommen Verstärkung – bald ist auch Jalen Smereck dabei. Foto: Baumann/Dennis Dürr
Die Steelers bekommen Verstärkung – bald ist auch Jalen Smereck dabei. Foto: Baumann/Dennis Dürr

Der DEL-Club Bietigheim Steelers verpflichtet des 24 Jahre alten Verteidiger Jalen Smereck, der zuvor in der ersten ukrainischen Liga beim HC Donbass Donezk gespielt hat.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Bietigheim-Bissingen - Die Bietigheim Steelers haben Jalen Smereck verpflichtet. Der 24-jährige Verteidiger wechselt vom HC Donbass Donezk ins Schwabenland. Für den amtierenden ukrainischen Meister spielte Smereck fünfmal und konnte dabei vier Punkte erzielen (ein Tor). In der Champions Hockey League brachte es der 1,83 Meter große Defender auf zwei Vorlagen in fünf Spielen. Nachdem der US-Amerikaner während eines Spiels von seinem Gegenspieler rassistisch beleidigt wurde, verließ er die Liga.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Sieg beim Tabellennachbarn

Der in Detroit geborene Linksschütze spielte vor seinem Wechsel nach Europa sowohl in der AHL (American Hockey League) als auch der ECHL (East Coast Hockey League). In der zweithöchsten Liga Nordamerikas (AHL) stand er für die Tucson Roadrunners insgesamt 67 Mal auf dem Eis und kam dabei auf 14 Punkte (vier Tore). Die Roadrunners sind das Farmteam der Arizona Coyotes aus der NHL. In der ECHL scorte er in seinen 59 Spielen 48 Mal (acht Tore). 2019 wurde Smereck ins All Star Team der ECHL berufen. Nun folgt sein nächster Karriereschritt in Deutschland bei den Steelers. Er wird mit der Nummer 4 auflaufen und nach Durchlauf aller notwendigen Maßnahmen zeitnah zum Team stoßen. Steelers-Geschäftsführer Volker Schoch ist froh über den Neuzugang: „Jalen soll unserer Verteidigung noch mehr Sicherheit und Tiefe geben. Er kommt zu uns, um wieder mit Freude Eishockey spielen zu können. Trotz seines noch jungen Alters sehen wir ihn in der Lage, Verantwortung zu übernehmen. Seine Persönlichkeit sowie sein Charakter passen hervorragend zu unserer Philosophie.“

Auch der Coach ist überzeugt

Auch Trainer Daniel Naud ist überzeugt von den neuen Mann. „Jalen ist ein läuferisch starker Verteidiger, der sehr gut in unser System passt. Wir hatten ihn bereits im Sommer auf dem Schirm, das hat uns die Verpflichtung jetzt viel leichter gemacht. Er passt zudem charakterlich zu 100 Prozent in diese Mannschaft“, sagt er. „Über Bietigheim habe ich gehört, dass man hier sehr gut Leben und Eishockey spielen kann“, meint indes der so gelobte Spieler selbst und freut sich auf seine neue Aufgabe.

Unsere Empfehlung für Sie