Mercedes-Benz-Museum und Bosch-Areal Hier gibt’s Hütten-Feeling in Stuttgart

Von Alexander Ikrat 

Wer Hütten-Feeling wie in den Bergen will, muss heutzutage gar nicht mehr aus Stuttgart heraus: Die Cannstatter Hütte beim Mercedes-Benz-Museum hat am Dienstag wieder eröffnet, beim Hotel Maritim im Bosch-Areal läuft der Betrieb schon länger.

Die Cannstatter Hütte steht gleich neben dem Mercedes-Benz-Museum. Foto: Daimler AG
Die Cannstatter Hütte steht gleich neben dem Mercedes-Benz-Museum. Foto: Daimler AG

Stuttgart - Die Cannstatter Hütte beim Mercedes-Benz-Museum geht in ihre siebte Saison. Am Dienstag hat das Gasthaus-Team die Arbeit aufgenommen, bis zum 19. Januar 2020 können Gäste dienstags bis sonntags zwischen 11.30 Uhr und 19 Uhr einkehren. Wenn Gruppen die Hütte oder Teile der rund 180 Sitzplätze buchen, kann sie auch länger geöffnet haben. Während die Holzhütte und die Inneneinrichtung alpinen Charakter haben, ist die Speisekarte dem schwäbischen Standort gewidmet. Erstmals gibt es eine Eisstockbahn, die dienstags bis sonntags um 12 Uhr öffnet. Reservierungen sind unter Telefon 07 11 / 1 78 30 63 möglich.

Es gibt auch Alternativen: „Zünftige Festabende nach alpenländischer Tradition“ verspricht das Maritim-Hotel im Bosch-Areal, das seine Maritim-Alm bereits seit vergangener Woche und noch bis zum 2. Februar öffnet. Auch hier sind Reservierungen für einzelne Tische möglich: Telefon 07 11 / 9 42 18 74. Ebenfalls bis zum 2. Februar hat das Winterdörfle des Schwabengartens in Leinfelden-Echterdingen mit Hütte sowie Terrasse und Lagerfeuer geöffnet, und zwar mittwochs und donnerstags von 16 bis 23 Uhr, freitags und samstags von 16 bis 1 Uhr und sonntags von 14 bis 20 Uhr. Auch hier gibt es Eisstockschießen. Reservierungen unter Telefon 07 11 / 7 45 75 55.

Sonderthemen