Eklat in Leverkusen Schiedsrichter Zwayer verlässt Platz

Von red/dpa 

Ungwwöhnliche Szenen in Leverkusen: Das Schiedsrichter-Team um Felix Zwayer verlässt beim Bundesliga-Duell zwischen Bayer Leverkusen und Borussia Dortmund für neun Minuten das Feld.

Schiedsrichter Felix Zwayer hat die Partie unterbrochen. Foto: dpa
Schiedsrichter Felix Zwayer hat die Partie unterbrochen. Foto: dpa

Leverkusen - Beim Bundesligaspiel Bayer Leverkusen gegen Borussia Dortmund hat Schiedsrichter Felix Zwayer am Sonntag den Platz verlassen. Er reagierte damit auf die andauernden Proteste der Leverkusener gegen den Dortmunder Führungstreffer. Zwayer wollte offenbar Bayer-Trainer Roger Schmidt aus dem Innenraum verweisen, nachdem dieser die Torentscheidung moniert hatte. Kapitän Stefan Kießling überbrachte dem Trainer den Regeln entsprechend die Nachricht, die dieser aber offenbar ignorierte.

Nach knapp zehn Minuten kehrten die Mannschaften auf den Platz zurück. Das Spiel wurde in der 67. Minute beim Stand von 1:0 für Dortmund fortgesetzt - ohne Schmidt auf der Leverkusener Bank. Die Konsequenzen dieses Novums in der Fußball-Bundesliga waren zunächst unklar.




Unsere Empfehlung für Sie