Elektrorennauto Schneller als die Benziner

Von StZ 

Ein Elektrorennwagen der Uni Stuttgart hat acht Pokale kassiert. Rainer Klüting sprach mit Jürgen Falb vom "Greenteam".

 Foto: stz
Foto: stz
Stuttgart - Ein Elektrorennwagen der Uni Stuttgart hat acht Pokale kassiert. Rainer Klüting sprach mit Jürgen Falb vom "Greenteam".

Herr Falb, herzlichen Glückwunsch zum Sieg bei der Formula Student Electric in Hockenheim Ende der Woche. Haben Sie einen solchen Erfolg erwartet?


So einen Erfolg kann man nicht erwarten, wenn man ein ganz neues Konzept aufbaut. Wir wussten aber, dass wir ziemlich gut aufgestellt sind.

Sie waren in mehreren Kategorien und dem Gesamtsieg vorne.


Insgesamt gab es acht Pokale für uns. Wir haben in den dynamischen Events gewonnen, wo eine liegende Acht gefahren werden und demonstriert werden muss, wie viel Querdynamik das Fahrzeug aufbauen kann. Dann gibt es den Acceleration-Test, bei dem aus dem Stand beschleunigt werden muss. Wir sind besonders stolz, dass wir es dort geschafft haben, schneller zu sein als jedes Auto mit Verbrennungsantrieb. Den Autocross haben wir auch gewonnen, und den Endurance, das ist der 22-Kilometer-Lauf, das eigentliche Rennen. Zusätzlich haben wir im Cost-Report, wo man die Kosten des Autos aufschlüsseln muss, den dritten Platz belegt, und noch einen ersten Platz in der Präsentation, bei der man sein Auto imaginären Kunden verkaufen muss.

Es war Ihr erster Wettkampf mit einem Elektroauto. Wie haben Sie das hinbekommen?


Eine der Grundzutaten ist, dass wir viele Leute haben, die schon mehrmals in der Formula Student für Verbrennungsmotoren mitgemacht haben. So konnten wir unser Augenmerk auf das Neue legen, den elektrischen Antrieb.

Konnten Sie Vorhandenes nutzen?


In der Mechanik konnten wir viel übernehmen. Viel Innovatives war beim elektrischen Antriebsstrang verlangt, beim Getriebebau, beim Elektromotor, der Verkabelung und vor allem dem Konzept, wie man eine Batterie aus Einzelzellen aufbaut.

Sie haben teilweise Leistungswerte von Verbrennungsmotoren erreicht oder sogar übertroffen. Werden Rennen künftig von Elektrofahrzeugen bestritten werden?


So ein Erfolg wird vielleicht die Freude der Ingenieure heben, sich damit zu beschäftigen. Aber es wird in der Formula Student weiterhin den Verbrennerbereich geben.

Wann ist Ihr nächstes Rennen?


Ende September in Barcelona.