Elle Women Awards Bewegende Rede zu den sexuellen Übergriffen in Hollywood

Von jr 

In Los Angeles wurden die „Elle Women in Hollywood Awards“ verliehen. Eine der Preisträgerinnen sah an dem Abend die Chance, das Thema „sexuellen Belästigung in Hollywood“ anzusprechen. Wir zeigen, was sie sagte und wer sonst noch zu Gast war.

Bellamy Young bei den Elle Women Awards in Los Angeles. Foto: Invision/AP 16 Bilder
Bellamy Young bei den Elle Women Awards in Los Angeles. Foto: Invision/AP

Los Angeles - Am Montagabend fanden in Los Angeles die 24. „Elle Women in Hollywood Awards“ statt. Besonders eine Teilnehmerin stach an diesem Abend heraus. Preisträgerin und Filmproduzentin Kathleen Kennedy hielt eine Rede, die viel Anklang fand. Der Hollywood Reporter veröffentlichte ihre kompletten Worte auf seiner Seite.

Kathleen Kennedy bezeichnete das Event, bei dem viele bekannte Hollywood-Frauen zusammen kamen, als „ideale Plattform“ um den gerade sehr aktuellen Weinstein-Skandal zu thematisieren. Frauen, die zukünftig Opfer von sexuellen Handlungen werden würden, hätten später jemanden, zu dem sie aufschauen könnten – nämlich zu jenen Frauen, die sich heute schon äußern würden.

Die Filmproduzentin forderte in ihrer Rede eine Kommission, die sich innerhalb Hollywoods mit dem Schutz vor sexuellem Missbrauch auseinandersetzen solle. Sie merkte an, dieser Schritt sei längst überfällig: „Wir hätten vor sehr langer Zeit handeln müssen; wir müssen jetzt handeln!“. Auslöser für die bewegende Rede der Preisträgerin sind die aktuellen Vorwürfe gegen den Hollywoodproduzenten Harvey Weinstein, der mehrere Frauen sexuell belästigt haben soll.

Neben diesem großen Thema bei der Preisverleihung wurden jedoch auch die Siegerinnen gefeiert, zu denen neben Kathleen Kennedy auch Jennifer Lawrence, Laura Dern, Jessica Chastain, Margot Robbie, Tessa Thompson, Riley Keough und Cicely Tyson gehörten.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie, um zu sehen, welche prominenten Gäste noch zu Gast waren!