EM 2021 Kein größeres Public-Viewing im Südwesten erlaubt

Das Foto aus dem Jahr 2018 entstand beim Public Viewing zur Fußball-WM. Solche Veranstaltungen wird es in diesem Jahr im Südwesten nicht geben. (Archivbild) Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka
Das Foto aus dem Jahr 2018 entstand beim Public Viewing zur Fußball-WM. Solche Veranstaltungen wird es in diesem Jahr im Südwesten nicht geben. (Archivbild) Foto: dpa/Bernd von Jutrczenka

Aufgrund der Coronapandemie wird es in diesem Jahr keine größeren Public-Viewing-Veranstaltungen zur Fußballeuropameisterschaft in Baden-Württemberg geben. Gemeinsames Fußballschauen ist trotzdem möglich.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Wegen der Corona-Pandemie wird es klassische größere Public-Viewing-Veranstaltungen während der Fußball-Europameisterschaft in Baden-Württemberg nicht geben. „Öffentliche TV-Übertragungen etwa in einem Biergarten werden jedoch analog zu Kulturveranstaltungen behandelt, sind also unter den jeweiligen Auflagen der Corona-Verordnung möglich“, sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Stuttgart.

So dürften Gastronomen Fußballübertragungen zeigen. Es müssten dabei die für die Gaststätten geltenden Regelungen beachtet werden - also etwa die Begrenzung der Gästezahl oder die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. „Je nach Inzidenz gelten die drei „G“: genesen, getestet oder geimpft.“ Bei Inzidenzen unter 35 könne bei Veranstaltungen, die ausschließlich im Freien stattfinden, auf den Test-, Impf- oder Genesenennachweis verzichtet werden.




Unsere Empfehlung für Sie