EM 2021 Kein volles Wembley-Stadion im Finale

Im Finale werden wieder etwas mehr als 60.000 Zuschauer ins Wembley-Stadion strömen. Foto: AFP/CATHERINE IVILL 22 Bilder
Im Finale werden wieder etwas mehr als 60.000 Zuschauer ins Wembley-Stadion strömen. Foto: AFP/CATHERINE IVILL

90.000 Zuschauer beim EM-Finale zwischen England und Italien? Die britische Regierung erteilte diesen Spekulationen am Donnerstag eine Absage. Es bleibt auch im Endspiel bei der bisherigen Kapazität.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

London - Die Zuschauerkapazität im Londoner Wembley-Stadion wird für das EM-Finale zwischen Italien und England am Sonntag nicht noch einmal erhöht. Die britische Regierung erteilte Spekulationen, beim Endspiel könnten möglicherweise sämtliche 90 000 Plätze in Wembley genutzt werden, eine Absage. „Es gibt keine Pläne, die Kapazität zu erhöhen“, sagte ein Regierungssprecher am Donnerstag. „Nur dank der Impfkampagne können wir überhaupt diesen Pilotversuch starten und eine signifikante Anzahl von Zuschauern im Stadion haben - wie gestern Abend.“

Lesen Sie hier: UEFA hält trotz Kritik an Zuschauerplänen fest

Das Halbfinale zwischen England und Dänemark (2:1 n.V.) hatten am Mittwoch 64 950 Zuschauer im Stadion erlebt. Durch den Sieg erreichten die Three Lions erstmals seit der WM 1966 ein Endspiel bei einem Turnier. Mit Blick darauf, dass in England am 19. Juli voraussichtlich sämtliche Corona-Beschränkungen aufgehoben werden, hatten einige Fans gehofft, dass für das EM-Finale schon vorher eine Ausnahme gelten könne. Der Sprecher betonte aber, dass sich an der Kapazität nichts ändern werde.

Lesen Sie hier: UEFA ermittelt wegen mehrerer Vorfälle gegen Engländer

Für das Finale dürfen auch 1000 Zuschauer aus Italien nach London reisen. Zuvor war dies Anhänger nicht-britischer Teams noch untersagt gewesen. So durften aufgrund der Corona-Auflagen weder Fans aus Deutschland noch aus Dänemark zu den Spielen ihrer Mannschaften ins Wembley-Stadion.




Unsere Empfehlung für Sie