EM 2021 Warum darf Wales bei der EM mitspielen?

Wales-Superstar Gareth Bale hätte auch für England spielen können. Seit 2006  steht er für Wales auf dem Platz. Foto: dpa/Alessandra Tarantino
Wales-Superstar Gareth Bale hätte auch für England spielen können. Seit 2006 steht er für Wales auf dem Platz. Foto: dpa/Alessandra Tarantino

Zwar ist Wales kein selbstständiger Staat, trotzdem hat es sein eigenes Team bei der EM. Wir erklären, warum für das fußballverrückte Land andere Regeln gelten.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Trotz der 1:0-Niederlage gegen Italien am Sonntag hat sich Wales für das Achtelfinale der Europameisterschaft 2021 qualifiziert. Das macht die Bewohner und Bewohnerinnen des kleinen, aber fußballverrückten Landes stolz. Doch warum darf Wales überhaupt mit einer eigenen Mannschaft bei der EM spielen? Das Land ist kein selbstständiger Staat, sondern gehört zum Vereinigten Königreich.

Fußball hat in Wales eine lange Tradition

Das hat mit der Geschichte des Fußballs zu tun, der seinen Ursprung in England hat. Dort wird 1863 der weltweit erste Fußballverband gegründet, die Football Association FA. Auch in Schottland, Irland und eben Walles formieren sich rund zehn Jahre später eigene Fußballverbände. Diese Verbände existieren bereits, als die Fifa im Jahr 1904 gegründet wurde. Da die Fußballorganisation die Länder nicht ausschließen wollte, erlaubte die Fifa, dass das Vereinigte Königreich mit mehreren Verbänden vertreten ist.

Lesen Sie aus unserem Plus-Angebot: Das neue Italien: Wer soll diese Mannschaft schlagen?

Anders sieht die Situation bei den Olympischen Spielen aus. Das Internationale Olympische Komitee erkennt die vier Teilrepubliken nicht an, daher gibt es nur eine Mannschaft für das Vereinigte Königreich.




Unsere Empfehlung für Sie