EM 2021 Warum gibt es kein Spiel um Platz 3?

Dänemark unterlag  England im EM-Halbfinale. Foto: dpa/Justin Tallis
Dänemark unterlag England im EM-Halbfinale. Foto: dpa/Justin Tallis

Italien und England stehen sich am Sonntag im Finale der Europameisterschaft gegenüber. Für Spanien und Dänemark endete die Reise hingegen im Halbfinale. Denn ein Spiel um Platz 3 wird es nicht geben.

Digital Unit : Jana Matisowitsch (jam)
WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Viele erinnern sich: Bei der WM 2006 standen sich Deutschland und Portugal im Spiel um Platz 3 gegenüber. Die DFB-Elf konnte die Partie mit 3:1 für sich entscheiden – ein kleines Trostpflaster beim Turnier im heimischen Land. Bei Europameisterschaften hingegen gibt es das „kleine Finale“ nicht. Wieso? Das fragen sich nun viele Fußballfans.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Zweiter Ball im Spiel – Das sagen die Regeln

Am Sonntag stehen sich Italien und England im Finale der EM gegenüber. Während Spanien gegen Italien im Elfmeterschießen den Kürzeren zog, schlugen die Engländer Dänemark mit 2:1 nach Verlängerung. Ein Spiel um Platz 3 wird es für die unterlegenen Teams nicht geben.

Bereits seit 1984 wird bei der EM kein Drittplatzierter mehr ermittelt. Vier Jahre zuvor wurde zuletzt das Spiel um Platz 3 ausgetragen. Eine offizielle Begründung der Uefa für die Abschaffung der Partie gibt es nicht. 2016 sprach eine Sprecherin gegenüber Spiegel Online davon, dass das Spiel nicht attraktiv genug sei. Weitere mögliche Gründe dürften das mangelnde Interesse der Zuschauer und die damit verbundenen niedrigeren Einschaltquoten sein. Dazu kommt noch der straffe Zeitplan des sportlichen Großereignisses.




Unsere Empfehlung für Sie