Empfang bei OB Kuhn VfB-Spieler nach Pokal-Niederlage im Stuttgarter Rathaus empfangen

Einen Tag nach ihrer Niederlage im DFB-Pokal sind die Spieler des VfB Stuttgart im Rathaus ihrer Heimatstadt empfangen worden. Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hatte trotz der Niederlage viel Lob für den VfB parat.  Foto: dpa 25 Bilder
Einen Tag nach ihrer Niederlage im DFB-Pokal sind die Spieler des VfB Stuttgart im Rathaus ihrer Heimatstadt empfangen worden. Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hatte trotz der Niederlage viel Lob für den VfB parat. Foto: dpa

Einen Tag nach ihrer Niederlage im DFB-Pokal sind die Spieler des VfB Stuttgart im Rathaus ihrer Heimatstadt empfangen worden. Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hatte trotz der Niederlage viel Lob für den VfB parat.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Einen Tag nach ihrer Niederlage im DFB-Pokal sind die Spieler des VfB Stuttgart im Rathaus ihrer Heimatstadt empfangen worden. „Sie können uns glauben, wir wären liebend gerne nicht ohne leere Hände hierhergekommen“, sagte VfB-Präsident Gerd Mäuser am Sonntag mit Blick auf das 2:3 gegen den FC Bayern München.

Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) hatte trotz der Niederlage viel Lob für den VfB parat. „Wenn Barcelona 4:0 abgedrückt wird, dann ist ein 3:2 ein ordentliches Ergebnis“, sagte er mit Blick auf den deutlichen Bayern-Sieg im Champions-League-Halbfinale gegen die Spanier. Knapp 200 Fans begrüßten die Stuttgarter Kicker nach dem rund viertelstündigen Empfang auf dem Marktplatz.

Kuhn war am Samstag mit einigen Stadträten in Berlin gewesen und lobte die Stimmung unter den Stuttgarter Fans. „Ich habe es nicht oft erlebt, dass Fans, wenn man Null zu Drei zurückliegt, so laut hinter der Mannschaft stehen“, sagte er.

Mäuser erklärte: „Wir glauben, dass wir das Tal durchschritten haben und nächstes Jahr auch wieder richtig angreifen zu können.“ Nun sei für die Spieler erst einmal Erholung angesagt, viele seien „urlaubsreif“.




Unsere Empfehlung für Sie