EnBW Ludwigsburg verstärkt sich Bundesligist holt Flügelspieler Jeff Greer

Von Fabian Schmidt 

Der 32-jährigen Flügelspieler erhält bei dem Basketball-Bundesligisten Ludwigsburg einen Vertrag bis zum Saisonende.

 Foto: dpa
Foto: dpa

Ludwigsburg - Erfahrung und Vielseitigkeit: mit diesen Eigenschaften soll der neue Flügelspieler Jeff Greer den Basketball-Bundesligisten EnBW Ludwigsburg verstärken. Er ersetzt Terrel Harris, dessen Probevertrag jüngst auslief und nicht verlängert wurde. „Durch seine Spielintelligenz und die Fähigkeit seine Mitspieler besser zu machen, bringt er genau die Note ins Team, die uns bislang gefehlt hat“, sagt der Trainer Markus Jochum über den neuen US-Amerikaner.

Der 32-Jährige hat einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben und steht bereits am Samstag beim Derby in der heimischen Arena gegen Ulm (19.30 Uhr) im Kader. Er verbrachte die meiste Zeit seiner Profikarriere in der ersten französischen Liga (Pro A) und hielt sich in den vergangenen Wochen in Straßburg fit, nachdem die Vertragsverlängerung in Graveline in der Nähe von Dünkirchen gescheitert war.

Der Flügelspieler mit dominikanischen Wurzeln kam 2001 aus den USA nach Vichy und war in seiner Debütsaison in Europa gleich der Topscorer des Clubs. In Frankreich feierte er zwei Meisterschaften und einen Pokalsieg. Außerdem kann er auf Euroleague-Erfahrung verweisen.

Der dritte Versuch, um Toby Bailey zu ersetzen

"Jeff bringt viel Qualität mit. weiß genau, was auf dem Spielfeld zu tun ist. Für sein Alter von 32 Jahren ist er noch ein sehr guter Athlet", sagt Jochum über den 1,96 Meter großen Neuzugang. Er ist nach Seth Tarver und Terrel Harris bereits der dritte Akteur auf der Position des kleinen Flügelspielers, den Jochum nach dem Karriereende von Toby Bailey ausprobiert.

Unterdessen ist Mark Dorris auf dem Weg der Besserung. Seine Knieprobleme wurden intensiv behandelt, der Zustand des Aufbauspielers verbesserte sich in der Woche Tag für Tag. Einen weiteren Schub bekommen die Ludwigsburger von John Bowler. Der Centerspieler ist am Freitag Vater einer Tochter geworden, was sein Engagement wohl nicht mindern wird.

"Ich hoffe natürlich, dass ihm das auch für Samstag noch einmal einen Schub gibt“, sagte Jochum. Für das Derby sind noch Karten erhältlich. Nach drei Niederlagen hintereinander können Bowler und Co. Unterstützung gebrauchen - sei es von den Fans oder vom Neuzugang Jeff Greer.