Windpark Länge Wenn Klima- und Umweltschutz aufeinanderprallen

Von  

Der Streitfall Windpark Länge: Ein Gerichtsbeschluss legt den Bau genehmigter Anlagen in der Bodenseeregion lahm. Der Ausbau der alternativen Energie gerät ins Stocken, weil Klima- und Umweltschutz aufeinanderprallen.

Ein Plakat der Windkraftgegner an einer Hauswand in Blumberg-Hondingen Foto: Matthias Schmidt 5 Bilder
Ein Plakat der Windkraftgegner an einer Hauswand in Blumberg-Hondingen Foto: Matthias Schmidt

Stuttgart - Im Februar ist es zwei Jahre her, dass knapp neun Hektar Wald auf dem Höhenzug Länge bei Donaueschingen gerodet wurden und der Bau von sieben Windrädern beginnen sollte. Bis heute aber herrscht Stillstand. Eine Klage der bundesweit aktiven Naturschutzinitiative (NI) hat das Projekt gestoppt. Der Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hat die Genehmigung der Anlagen jetzt für rechtswidrig erklärt. Der Streit um die Länge entwickelt sich zum Musterfall des fast vollständig eingebremsten Ausbaus der Windkraft im Land. Ein Bild mit vielen Facetten.

Unsere Empfehlung für Sie