Engagement in Nepal Ann-Katrin Bauknecht erhält Bundesverdienstkreuz

Ann-Katrin Bauknecht (Archivbild) Foto: dpa/Marijan Murat
Ann-Katrin Bauknecht (Archivbild) Foto: dpa/Marijan Murat

Ann-Katrin Bauknecht engagiert sich seit Mitte der Achtzigerjahre für Nepal – nun ist sie dafür mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden.

WhatsApp E-Mail LinkedIn Flipboard Pocket Drucken

Stuttgart - Die Honorargeneralkonsulin Nepals, Ann-Katrin Bauknecht, ist für ihr Engagement in dem südasiatischen Land mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. Sie hinterlasse in Nepal große Spuren, die in die Zukunft weisen, sagte Staatssekretär Rudi Hoogvliet bei der Verleihung am Montag in der Villa Reitzenstein. „Ihre Erfahrungen und Kontakte sind von unschätzbarem Wert und ihre Initiativen haben Vorzeigefunktion.“

Bauknecht engagiert sich den Angaben nach seit Mitte der achtziger Jahre für Nepal und hat dort mit ihrem Verein zahlreiche Projekte umgesetzt. Seit 1993 vertritt sie das Land zudem in Baden-Württemberg als Honorarkonsulin, seit 2000 auch in Rheinland-Pfalz und im Saarland. Bauknecht sei ein herausragendes Beispiel für Mitmenschlichkeit und ein großes Vorbild, sagte Hoogvliet. 




Unsere Empfehlung für Sie